Einzelnen Beitrag anzeigen
  #729  
Alt 03.06.2018, 21:44
Benutzerbild von hullulu
hullulu hullulu ist offline
H.o.F Winner & Turbo Author of June
 
Registriert seit: 08.09.2014
Beiträge: 106
Dankeschöns: 8436
Beitrag Nr. 30 „Eine Trilogie in vier Teilen“ Teil 3: Wow, einfach wow…

Hier nun also der dritte und letzte Teil (hey, wer hat da erleichtert aufgestöhnt???) meiner Trilogie über den RTC-Marathon mit meinem Kumpel Ingo Gnito. Die Teile 1 und 2 finden sich hier http://www.freiercafe.org/showthread...236#post285236 und hier http://www.freiercafe.org/showthread...237#post285237

Wer schon mal einen meiner Berichte gelesen hat, der weiß: Ich neige dazu eine Einleitung zu meinen Berichten zu schreiben. Wen diese (verständlicherweise) nicht interessiert ┌∩┐( ͡° ͜ʖ ͡°)┌∩┐ (ooooh, Verzeihung, falsches Emoji) ¯\_(ツ)_/¯, der scrollt am besten zu "Der eigentliche Bericht" und liest dort weiter.

Nach dem Fiasko in der Grimberg-Sauna ging es nun also in die Freude 39. Es galt ja noch die unschlagbare „Happy Night“ mitzunehmen: http://www.freiercafe.org/showthread...156#post285156


"Der eigentliche Bericht"

In der Freude wurden wir sehr freundlich von der ED begrüßt und wurden sogleich von den DL erspäht, die sich wohl fragten, was Ernie und Bert hier machen.
Wir machten uns frisch und suchten uns direkt einen strategisch günstigen Platz auf einem der Sofas auf den oberen Rängen.

Wir schauten uns so um und sahen einige Optionen für einen Zimmeraufenthalt. Aber mit zunehmender Zeit wurden es auch immer mehr Eisbären. Mein Kollege ergriff schnell die Chance und buchte Rebecca. Wow! Die sieht ja mal absolut fantastisch aus! Aber das war für mich auch schon ein Ausschlusskriterium. Und nach Ingos Feedback war das auch richtig so.

Wie ich so alleine da saß, kamen immer und immer wieder Damen zum Animieren vorbei, die ich aber immer wieder abwehren konnte.
Bis, ja bis, sich Patrizia zu mir setzte. Patrizia die Powerfrau, von der manche sagen, sie wäre ein bisschen crazy.
Also ganz ehrlich, sie ist schon sehr speziell. Hier wiederzugeben, was sie (nur auf dem Sofa) mit mir angestellt hat, dazu fehlt mir glatt die Kraft.

So eine körperliche Anmache hab ich noch nicht erlebt. Nachdem sie sich höflich (zwischen meinen Beinen kniend!) vorgestellt hatte, ging es auch schon los. Von außen könnte man auch den Eindruck bekommen haben, dass Patrizia mich „vergewaltigt“.
Sie leckte und knabberte an mir rum, steckte sich drei meiner Finger zuerst in ihren Hals (DT) und dann in ihre Scham. WOW!

Sich an mich reibend, auf meinem Schoß hin- und her schubbernd, machte ich ihr klar, dass ich noch nicht bereit für ein Zimmer sei.
Dies akzeptierte sie! Sie versuchte es noch ein paar Mal mich zu überzeugen. Irgendwie hatte sie einen Narren an mir gefressen und rief immer mal wieder quer durch die Freude meinen Namen und wollte wissen, wie es mir geht.

Zwischendurch versuchte mich Bella zu einem Zimmer zu nötigen. Ich schreibe nötigen, weil ich wirklich mehrfach (auch mit Unterstützung durch Ingo) versuchte ihr zu verdeutlichen, dass ich kein Interesse hätte. Doch sie ließ sich nicht beirren und küsste mich unentwegt. Sowie ich den Mund öffnete um zu reden, hatte ich ihre Zunge drin.
Irgendwann verlor sie die Lust und ließ von mir ab. Ich kann ja verstehen, dass die Mädels Geld machen wollen, und dass sie eben auch Animieren einsetzen. Aber das ging dann doch zu weit.

Aber mit wem würde ich jetzt zimmern? Nachdem ich die Damen aussortierte (die, die animieren und die, die guckten, als ob man für ein Lächeln viiiiiel gutes Zureden bräuchte) blieb für mich nur eine übrig, Maja.

Sie lächelte mich an, zwinkerte ab und zu rüber und wirkte sehr sympathisch. Maja scheint Mitte dreißig zu sein (?! nur geraten), ist ziemlich schlank, hat einen sehr attraktiven Körper (Richtung Hardbody), ein hübsches Gesicht (kein Modell, die Frau von nebenan) und einige Tattoos.

Ich setzte mich irgendwann zu ihr und merkte, dass sie hauptsächlich rumänisch versteht, ihr deutsch oder englisch sind noch rudimentär bwz. kaum vorhanden.
Das ist aber auch gar nicht notwendig. Kaum bei ihr gesessen, „fällt sie über mich her“. Wow, die kann vielleicht küssen! Ich kenne nur zwei DL, die besser küssen können.

Bei gleichzeitigem Wichsen werde ich knüppelhart und sie setzt sich auf meinen Schoß. Sie lacht und sagt: „Hier können nicht ficken, nur Zimmer“. Ich stimme zu, und an meinem besten Stück zieht mich Maja vor versammelter Mannschaft durch die Freude.

Zimmer-Action

Auf dem Zimmer gibt es noch einige Küsse und sie bläst kurz (wirklich nur ca. 7 Sekunden), als ob sie kontrollieren wollte, ob ich denn einsatzbereit wäre. ABER SO WAS VON!

Der anschließende GV ist geprägt von Reiter- und Missionarsstellung, Doggy scheint ihr nicht zu liegen. Allerdings kommen ihre Qualitäten erst bei der Reiterstellung zum Tragen.
WOW, was für ein Ritt! Sie hat die volle Kontrolle über ihre Vaginalmuskulatur und ich kann jeden Muskel einzeln spüren. Unfassbar!

Maja hat eine Ausdauer, die ihresgleichen sucht. Und das Ganze so unglaublich intensiv. Und da sie auch noch enorm eng gebaut ist, wird das Finale so durchdringend, dass man wohl mit Fug und Recht behaupten kann, dass sie mich ins Koma gev*gelt hat.
Ich konnte nur noch so daliegen. Sie blieb noch bestimmt 5 Minuten auf mir liegen, schmuste und küsste, bis die Erektion ganz verschwunden war und ich keine Herzrhythmusstörung mehr hatte.

Dann machte sie sauber und kuschelte sich noch an mich, bevor ich mich langsam aufraffen konnte.
Doch der Weg zum Bezahlen war schon gekennzeichnet durch Schwanken. Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, wie lange wir auf dem Zimmer waren. Sie wollte 40€ und war zufrieden.

Ich torkelte zum Wasserspender und setzte mich auf ein freies Sofa. Nicht unbemerkt von Patrizia, die dann sogar zu mir kam und sich liebevoll um mich kümmerte. Da war sie dann ganz anders als sonst.

--------------------------------------------------------------------------

Fazit: Maja war eine absolute Offenbarung! Hätte ich nicht für möglich gehalten. Und dabei war sie kaum gebucht. Hat sie denn keiner Mal gebucht? Wenn nicht, dann sollte der geneigte Leser das in Erwägung ziehen, sie ist ein absoluter Geheimtipp.

Kurz zu Patrizia: Diese crazy DL ist wohl ihre Persona in der Freude und macht sie eben aus. Dennoch ist sie eine total nette und durchaus intelligente und empathische Frau. Jetzt im Nachhinein könnte ich mir durchaus vorstellen sie zu buchen.

--------------------------------------------------------------------------

Danach ging es nach Hause und auch ab ins Bett. Ui, ui, ui, was für ein Tag! Und das, wo ich doch eigentlich gar nicht so wirklich Lust hatte.
Ach ja, wenn sich einer fragt, wo der im Titel erwähnte vierte Teil bleibt, bekommt eine kurze und eine lange Antwort. Die kurze: 42. Die lange: Der vierte Teil hat hier nichts zu suchen!

Wer sich durch meinen Bericht gekämpft hat, verdient wie so oft meinen Respekt und meinen Dank!

Gruß hullulu


Geändert von hullulu (03.06.2018 um 22:15 Uhr)
Mit Zitat antworten