Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 18.01.2012, 11:01
Benutzerbild von wilco1000
wilco1000 wilco1000 ist offline
Schmusebär
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: In der Dortmunder Umgebung
Beiträge: 310
Dankeschöns: 7373
Unglücklich Keine Chemie

Ein Neuzugang erregte sofort meine Aufmerksamkeit (und nicht nur die), da er mich stark an Paloma erinnerte: starke Ausstrahlung, toller Körper.
Die Rede ist von Nora.
Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch und so setzte ich mich auch zu Ihr. Sie spricht kein Deutsch und kaum Englisch. Auf dem Sofa gab sie sich distanziert und abwartend, ich versuchte irgendwie mit ihr zu kommunizieren, aber das klappte gar nicht.
Nachdem sie mehrfach ein "What?" verlauten liess, wurde es mir zu bunt und ich beugte mich zu ihr, um sie zu küssen. Dies erwiederte sie sofort mit herrlichen Zungenküssen, man merkte, dass sie erleichtert war, dass nun etwas passierte, dem sie gewachsen war.

Nach kurzer Zeit hiess es denn auch "Zimmer?" und so verschwanden wir in ein privates Gemach.

Dort küssten wir uns sehr geil im Stehen, ich liebkoste ihren Körper und zog dabei Ihren Slip aus, um auch die unteren Gefilde zu verwöhnen.
Dies liess sie ohne grosse Gefühlsregungen über sich ergehen, begann dann aber auch bald sich selbst hinzuhocken und mich oral zu beglücken, sehr schön.

Es zog uns dann doch aufs Bett, wo sie sich hinlegte und abwartete, was ich denn tun wollte. Also erstmal wieder küssen (geil!) und erkunden des Körpers. Dabei fiel mir aber auf, dass sie die ganze Zeit die Augen geöffnet hielt und irgendwo an die Decke starrte, ohne irgendeine Regung.
Sobald ich wieder hockam, um sie zu küssen, erfolgten aber wieder sehr intensive ZK. Sehr seltsam.

Ich also wieder runter, um mein Leckbedürfniss zu stillen. Und siehe da, auf einmal war da ein leichtes Wiemmern zu vernehmen, die Augen geschlossen, presste sie meinen Kopf zwischen Ihre Beine.
Sie wurde immer wilder, schob meine Finger in ihre Muschi und sie fickte wild meine Hand. Zwischendurch führte sie ihre Klitt immer wieder an meinen Mund, und so fingerte und leckte ich auf Teufel komm raus.

Das ganze war schon fast ein kleiner spielerischer Zweikampf, sie fixierte mit ihren Beinen meine Arme und setzte sich immer wieder auf meinen Mund.

Eine wirkliche Nähe kam aber nie Zustande (bis auf die ZK mal abgesehen), und es war zwar toll zu sehen, wie sehr sie (scheinbar) abging, aber wirklich ficken wollte sie nicht, dass merkte man ganz deutlich
Sobald ich dahingehend irgendwelche Anstalten machte, wurde sie total passiv bis abweisend, so dass ich irgendwann ratlos aufgab.
Sie fragte mich dann wieder "What?" und ich versuchte ihr zu erklären, was los war.
Dann sagte sie mir aber auch rundheraus, dass sie gar nichts fühlen würde und nur ihren Job machen würde und alles nur gespielt war.

Damit zerstörte sie natürlich jegliche Illusion (die zeitweise ja durachaus vorhanden war) und ich brach das Ganze dann auch ab, denn für mich gehört es einfach dazu, dass Gefühl zu haben, dass mein Partner auch Spass hat.

Eigentlich kann ich ihr nichts vorwerfen, sie war nicht direkt unfreundlich, aber zwischen uns passte es wohl einfach nicht.

Allerdings werde ich unser Zusammensein nicht so schnell vergessen.
__________________

"Gestern noch standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!"
Mit Zitat antworten