villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1811  
Alt 30.09.2017, 10:50
BVB BVB ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2017
Beiträge: 5
Dankeschöns: 284
Standard Acapulco Velbert

Wochenende war angesagt und ich musste mal nach Velbert
Da ich heute nur 2 Std Zeit hätte ging es mit Lucy sofort ins Zimmer
Ich buchte sie für 1 Std für 80 Euro plus Tip.
Sie bietet mir ein Pornozimmer was ich nicht schnell vergessen werde
Massage 69 er Stellung
Alle Stellungen die man sich vorstellen kann
Sie hatte auch viel Spass die Sympathie passte so das wir uns nach einer std nassgeschwitzt verabschiedeten.
Lucy komme bald wieder.
Der Club selbst schön nur bisschen ruhig aber Lucy und die Restlichen Mädels machen im Zimmer Stimmung.
Nur zum weiterempfehlen
Mit Zitat antworten
  #1812  
Alt 01.10.2017, 23:15
Benutzerbild von atlantisfan
atlantisfan atlantisfan ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 164
Dankeschöns: 3004
Standard wieder mal ACA

Aca
Zur Happy Hour eingelaufen, doch der Club noch recht verwaist.
Standardfrühstück mit Brötchen und Wurst und Käse, noch ein Käffchen genossen, nun kanns losgehen.
Leider um diese Uhrzeit noch nichts nach meinem Geschmack dabei.
Hatte auf Putri gehofft, die das letzte Mal auch sehr zeitig da war und einen Top-Service abgeliefert hatte. Leider den ganzen Tag nicht gesehen.
Also erstmal Sauna, leider nur mäßig heiss, hat dann etwas gedauert, aber doch ins Schwitzen gekommen und der Blick in die Abflughalle ist einmalig.
So sehe ich einen dunkelhaarigen Feger vorbeihuschen und setze sie gleich mal ganz oben auf die Liste.
Nach Duschen und kurzer Regenarationsphase sehe ich sie wieder auf ner Couch.
Hin und sie scheint zu fliehen, kommt aber nach kurzem Toilettenbesuch gleich wieder zurück und bemerkt freudig mein Interesse.
Super nettes Interview mit Iris/RO in Deutsch, jedoch später auf Englisch umgeschwenkt. Wie hier so so üblich kommt recht bald die Zimmerfrage, jedoch von mir. Hatte den Eindruck wir hätten noch etwas

schnacken können.
Im Zimmer bin ich doch wieder mal erstaunt, als sie ohne Schuhe vor mir steht, ca 1.55groß. Wird mit dem Küssen schwierig, also gemeinsam das Laken ausgebreitet und im Bett geschmust.
Sehr geile ZK, so wie ich es mag, sie hat auch keine Berührungsängste, doch Finger rein ist tabu.
Tiefes nasses Gebläse mit EL, ich revanchiere mich und genieße die leckere Muschi, doch leider lässt sie sich nicht richtig gehen.
Im Reiter gibt sie ne gute Figur ab und mit ihrem sportlichen Geturne hat sie mich bald soweit. Wechsel in Missio und Doggie (ein Traum) und nach ca 25min Abschuss ins Gummi.
Die 30min mit Auskuscheln noch vollgemacht und sehr zufrieden 40+Tip überreicht.
Iris 21 Ro lange schwarze Haare, ca 1.55groß, A-Cups, sehr gute ZK, kein Fingern, Flutschi,


Andra
Mein Kollege empfiel mir Andra.
Fand ich ganz interessant, denn sie war mir schon als ziemliche Sprinterin aufgefallen und gut gebucht.
Hab lange überlegt mal hinzugehen und sie war auch gut zu finden mit ihrem blau-weissen BH.
Irgendwann lief sie mir in die Arme und nach dem üblichen Speed-Dating von keiner Minute in der der Service geklärt wird gehts in eine Kamera.

Hier gibt sie gleich Gas und nach kurzen Züngeleien und Schrittprobe kommen wir auf dem Bett zum Liegen.
Hier engagierte und erfolgreiche Handarbeit, bevor es zum wenig abwechslungsreichen, aber doch tiefen und angenehmen Gebläse kommt.
Beim GV gibt sie das Cowgirl und ich denke schon, sie will ihren eigenen Rekord brechen. Doch mit etwas Führung Tempo rausgenommen und sie kurz drauf wieder hoppeln lassen.
Ganz nach dem Motto Cowboy und Indianer ab und an das Lasso rausgeholt und sie irgendwann mal runtergeholt.
Missio dann ganz in meinem Tempo und in der Doggie gab ich Vollgas und schieß heftig ins Gummi.
Zwischendurch gabs immer wieder ZK und fingern war auch drin, gibts eigentlich nix zu meckern und nach dem Zahlen schau ich auf die Uhr und war 29min im Zimmer - na geht doch, auch wenns ab und an doch

etwas mechanisch rüberkam

Andra (40 euro 1/2 Std) kommt aus Rumänien ist ca 170 cm groß, rotbraune schulterlange Haare, Tatoos eines am rechten Unterarm.
KF36 und beeindruckende C-Cups. Kann man mal wieder buchen, aber da sind ja auch andere so genannte Top-Acts, die es zu erwischen gilt.

Fazit: wieder mal nen Einblick in die Fickfabrik bekommen. Irgendwie nicht mein Ding, massig hübsche Mädels, aber total schwer da die richtige Wahl zu treffen.
Essen ok, man darf aber nicht zu lange warten, da gibts nischt mehr. In der Dusche und dem durchlaufenden Gang könnte öfter mal gewischt werden.
Mit Zitat antworten
  #1813  
Alt 05.10.2017, 00:32
Exot Exot ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 205
Dankeschöns: 1505
Standard Putri, Emily und der Anruf vom Boss

Neulich mal wieder im Aca Velbert gewesen. Diesmal recht früh dort aufgeschlagen für meine Verhältnisse und daher noch ein Brötchen vom Frühstücksbuffet ergattert. Der Vorteil des frühen Aufenthalts war, dass eine meiner früheren Stamm-DL's anzutreffen war: PUTRI. Die Zeit scheint nahezu spurlos an ihr vorbeigegangen zu sein. Freudiges Wiedersehen beiderseits und nach einem schönen Plausch über alte Zeiten mal ins Zimmer gewechselt. Dort flogen wieder mal Hirnrinden gen Orbit während wir uns gegenseitig fickten Diese Frau bietet immer noch einen guten und fairen Service. Danke Putri für die schöne Zeit und bis hoffentlich bald.

Regeneration fand in der Sauna statt, mit anschliessender Labung am Mittagsbuffet.

Dann erregte Emily mal wieder meine Aufmerksamkeit. Sie war leider an diesem Tag ohne Hanna auf der Couch. Somit blieb es bei nur einem weiteren Zimmer. EMILY lockte mich mit verführerischen Blicken und vielsagendem Lächeln. Ich konnte nicht anders und lief wie ferngesteuert zu ihr. Putri musste ob dieses Schauspiels lachen. Auf dem Zimmer auch diesmal wieder ein schöner Service mit einem süssen Girl. Hätte noch eine weitere Ladung übrig gehabt, aber mangels Hanna und dem an diesem Tag mich nicht umwerfenden Line-Up, verlies ich voll auf befriedigt das Aca. Gerade am Auto rief auch der Boss an. Gutes Timing. I'll be back
Mit Zitat antworten
  #1814  
Alt 12.10.2017, 17:47
Rhino71 Rhino71 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2015
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 63
Dankeschöns: 1206
Standard

Heute auf der Höhen Acapulcos.
Gegen Mittag bin ich dort eingeschlagen, gerade als eine ganze Welle Mitfreier auch eintraf, das machte es in der Umkleide denn was eng. Nach dem Duschen, irre ich mich oder ist der komische Brunnen nun weg, erstmal nen Kaffee, heute als Selbstbedienung, war mir so neu.

Der Empfang war wie immer sehr freundlich und auch die Bademäntel haben Männergröße.

Anwesend waren ca. 20 DL und 10 Bären, meistens Ü50.

Nach einiger Zeit blieb ich bei Mandy hängen.
schwarze Haare
A-Boobs
Tattoos an der Hüfte
nach eigenen Angaben aus Moldavien und erst seit heute wieder da
gutes Deutsch

Das Zimmer war gut, Blowjob mit anschließender Reiteinlage und der Abschuß im Doggy.
Keine GF Nummer, aber solide.
40 für das Zimmer.

Danach erstmal etwas erholen und schauen wer es als nächstes sein soll.
Irgentwie finde ich es im Aca schwer, das gar nicht animiert wird.
Wärend ich also noch schaute bekam ich auch zum ersten Mal mit wie eine DL mehrere Eisbären wegschickte, sich dann auf meine Sofalehne legte und sich dort lassiv räkelte. Beim Auftauchen von 3 offensichtlich südlandischen Besuchern, alles 3 mit Kopftuch, verschwand sie dann im Zimmerbereich.

Ihre "Freundin", beide waren barbusig unterwegs, nahm dann ihren Platz ein und so folgte Zimmer 2.

halblange schwarze Haare
21
Rumänien
Tattoo zweischen den Brüsten
gute Figur

Auf dem Zimmer, routiniert und ergebnisorientiert. Sie war nett, aber das war es dann irgentwie auch, kein Funke der Überspringen würde.

Nach der Nummer bin ich dann von dannen. Muss nicht wohl noch ans Aca gewöhnen.
Mit Zitat antworten
  #1815  
Alt 16.10.2017, 15:46
Benutzerbild von el Caesse
el Caesse el Caesse ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 44
Dankeschöns: 2268
Daumen hoch Geiler Tag in Velbert

Glaubt man dem allgemeinem Tenor hier, handelt es sich beim Acapulco um einen in die Jahre gekommenen Club mit Renovierungstau , unfreundlichen , nichtserviceorientierten CDL, schlechtem Essen und Ähnlichem.

Gegen 16.00 Uhr empfing mich eine extrem , freundliche und kommunikative Empfangsdame , mit der man auch lustigen Smalltalk halten konnte. Ich erhielt einen Spind Schlüssel für die erst Umkleidekabine.
Während meines Aufenthalts ungefähr 30 Ladies vor Ort. eine Asiatin (leider war sie ab 18 Uhr nicht mehr auffindbar) , drei Latina , eine Litauerin und die große Menge an Rumäninnen. Positiv überraschte mich die Barbusigkeit etlicher Damen. Da gab es doch nette Einblicke.

Glaubt man dem allgemeinem Tenor, handelt es sich beim Acapulco um einen in die Jahre gekommenen Club mit Renovierungstau , unfreundlichen , nichtserviceorientierten CDL, schlechtem Essen und Ähnlichem.
Einen großartigen Renovierungsstau konnte ich nicht feststellen. Die Terrasse mit den Gartenmöbeln scheint mir relativ neu zu sein. Die Restrooms im hinteren Bereich sind erst vor Kurzem gestrichen worden. Die beiden Thekendamen räumten recht zügig das Geschirr weg. Einzig die Treppe nach Oben wirkt unpassend.

Das Abendessen war sehr schmackhaft. Unter anderem bediente ich mich an den gefüllten Auberginen.

Im unteren Bereich wird nicht animiert. Das bedeutet aber nicht , dass die Ladies unwillig sind. Bis auf einige Ausnahmen lächelten alle aufmunternd zu. Stammgäste werden persönlich mit Umarmung und Küsschen begrüßt. Im oberen Bereich und Außen wird der zahlende Gast aktiv von den Ladies angesprochen.
Insgesamt keine ausgelassene Partystimmung, aber zu jeder Zeit sehr angenehm. Eine Kleinigkeit, die auch zum Wohlfühlen beiträgt ist die Tatsache, dass sehr viele der Ladies nach dem Zimmergang nackt vom Zimmer kommen und man den einen oder anderen Augenschmaus genießen kann.
Denn unter den 30 Ladies sind schon einige Leckerbissen.

Die Servicebereitschaft schätze ich ähnlich wie in vergleichbaren Clubs gleicher Größe ein. Von Vollflopp bis topp wird alles dabei sein. Man muss nur seine Augen aufhalten und die Ladies ein wenig beobachten. Manche Ladies werden es wach, wenn die ersten Südländer den Club betreten. Als Beispiel , die im Vorbericht erwähnte barbusige Rumänin machte bis 21 Uhr kein einziges Zimmer, wirkte desinteressiert und war danach im 10 Minutentakt verschwunden. Sie hängt immer mit Hanna rum. Die Jubeljahre der Servicebereitschaft liegen sowieso schon hinter uns.
Ich führte Anbahnungsgespräche mit einer Litauerin und jungen Rumänin. Leider haben wir diametrale Vorstellungen , was ein Zimmergang beinhalten sollte. Ungeküsst möchte ich kein Zimmer verlassen.

Unter genauester Beobachtung meiner vergeblichen Versuche himmelt mich Iris an. Die Lady scheint clever zu sein und denkt sich. Wenn meine Kollegin nicht will, hole ich mir eben sein Geld. Und flirtet mich an. Das macht sie übrigens auch bei anderen Mitstechern so, die sich nach gescheiterten Anbahnungen diskret verabschieden. So werden wir uns nach kurzer Zeit zimmereinig. Das Zimmer erfüllte dann auch vollends meine Vorstellungen von einer gelungenen halben Stunde. Sehr schöne Zungenküsse, Oralverkehr mit umfangreichem Zungeneinsatz, lecken der Muschi sowie einem 3 Stellungskampf mit Abschluss im Doggystyle. Mein Dank für 30 Minuten Spaß mit einer jungen 21 Jährigen. Klare Empfehlung für weitere Zimmer.

Nach dem Abendessen entschwinden die Herren mit Tagesfreizeit und der Club fällt bis 20 Uhr in Schockstarre. Die ersten Südländer trudeln nach und nach ein. Wobei das Verhältnis doch recht ausgewogen bleibt. Da hatte ich aufgrund der Vorberichte anderes erwartet.

Später kam ich mit eine Latina ins Gespräch. Den Namen habe ich leider vergessen. Sie hat wohl mal in Italien gelebt und dort in einer Fabrik gearbeitet. Sie ist nicht ganz schlank und , Lockenmähne . Sie sitzt unten bevorzugt auf einer der drei Couchen gegenüber der Sauna. Ich denke mal, sie ist Mitte 30. Sie ist eine total nette Person. So wie das Vorgespräch läuft konnte die Nummer nur gut werden. Ohne Serviceabfrage in eines der Zimmer im Obergeschoss. Und ich wurde nicht enttäuscht. Wilde tiefe Zungenküsse, perfekter Oralverkehr , fingern, popoklatschen und vieles mehr. Verkehr in kreativen Stellungen. Die Zeit ran dahin. Wir waren tatsächlich eine Stunde im Zimmer.
Nachkuscheln, anschmiegsam beim obligatorischem Gang zum Spind. Alles wirklich sehr gelungen.
Vielleicht kann jemand beim Namen helfen.

Nach 23 Uhr verlasse ich zufrieden Club.
Mit Zitat antworten
  #1816  
Alt 18.10.2017, 22:59
Benutzerbild von Baloo
Baloo Baloo ist gerade online
Gemütlicher Bär
 
Registriert seit: 08.09.2015
Ort: Westfalen
Beiträge: 74
Dankeschöns: 2927
Daumen hoch Rundum gelungener Tag im Acapulco Velbert!

Hallo zusammen,

es verschlug mich mal wieder nach Velbert zum Acapulco um ein wenig der Freizeit einen guten Sinn zu geben. Der Empfang war sehr freundlich und die 40 Euro Eintrittsgeld in Bademantel und Schlüssel eingetauscht.

Nach dem Duschen stand mit dem Mittagessen die Etappe 1 der Quality-Time an. Sehr schmackhaft und nur zu empfehlen! Danach die Sauna gecheckt, die wieder ordentlich heiß war. Aufgussmittel gab es ohne Probleme an der Theke.

Nach zwei Saunagänge und ein paar netten Gesprächen mit Mitbesuchern war es dann aber auch Zeit für Zimmer Nummer 1. Aufgrund der mittlerweile öfter sehr guten Erfahrungen mit ihr, ging dieses an Dorina und was soll ich sagen… Es war wieder ein absolut geniales Zimmer auf Referenzniveau. Sie ist erfahren und weiß was sie tut. Ansonsten sei es mir gestattet, auf meinen seinerzeitigen Bericht zu verweisen (http://freiercafe.org/showpost.php?p...postcount=1723), denn dem ist nicht groß was zuzufügen. Obwohl es selbstverständlich sein sollte, hier noch der Hinweis, dass die im alten Bericht noch beschriebenen Praktiken jetzt natürlich gesetzeskonform durchgeführt wurden. Sie ist trotzdem servicetechnisch ne sichere Bank!

Auf das Zimmer folgte Saunagang Nummer drei und das Abendessen wurde serviert. Auch hier wieder sehr schmackhafte Variationen von Hähnchen und Rind!

Da ich noch einmal aktiv werden wollte, traf es sich ganz gut, dass ich im Raucherbereich auf Josephina (Mitte/Ende 20, ca. 1,70m hoch, blonde lange Haare, KF 36, schönes Gesicht mit vollen Lippen, diverse Tattoos) traf. Josephina ist Deutsche, die wohl nur gelegentlich im Aca aufschlägt. Nach der positiven Beantwortung der „ZK-Gretchenfrage“ ging es ab aufs Zimmer. Hier wurden die zugesagten ZK auch lange und mehr als ordentlich eingehalten. Danach mal die anderen Lippen besucht und auch hier war die Zunge recht willkommen und wurde durch eine körperliche Reaktion bedankt.
Nach dem Gummieren folgte ein Französisch ihrerseits, welches in Ordnung war. Keine Offenbarung, aber in Ordnung… Beendet wurde das Zimmer während des obligatorischen Drei-Stellungskampfes mit einem tiefem Abschuss im Doggy. Nach der Reinigung noch ein wenig gequatscht und dann waren auch schon 27 Minütchen rum und es wurden 40€ fällig.
Insgesamt war ich mit der Nummer durchaus zufrieden. Wenn sich unsere Wege mal wieder kreuzen sollten, stände einer Wiederholung von meiner Seite aus nichts im Wege!

Nach dem Zimmer noch den letzten Saunagang eingeläutet und endorphingeladen, satt aber doch etwas kaputt am späten Abend den mittlerweile sehr vollen Parkplatz verlassen.

Für mich war der Besuch insgesamt ein sehr guter und ich freue mich immer, wenn ich mal in der Nähe bin und auf nen Besuch vorbeischauen kann. Wer einen Club sucht, wo das Gesamtpaket (Essen, Wellness, Party, Frauen und Preis-Leistung) stimmt, dem kann ich das Acapulco in Velbert nur ans Herz legen!

Auf bald

Baloo

Geändert von Baloo (19.10.2017 um 21:36 Uhr) Grund: Ergänzender Hinweis
Mit Zitat antworten
  #1817  
Alt 25.10.2017, 17:14
Horny_saint Horny_saint ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Köln
Beiträge: 11
Dankeschöns: 700
Standard Erstbesuch im Acapulco

Nach dem einen oder anderen durchaus interessanten Bericht über das Acapulco würde es mal Zeit mir ein eigenes Bild zu machen. Donnerstag den 19. war es soweit und ich brach auf in Richtung....Stau!?

Nach einer halben Stunde ging es aber auch weiter , und ich betrat das Acapulco gegen 16,17uhr.

Die Freundliche Empfangsdame erklärte mir die Preise der Ladys (30für40 und 20für30) und rief dann jemanden der mich rumführen sollte. Für so einen weitläufigen Laden waren wir ziemlich schnell durch (die junge Dame wollte schnell wieder auf die Couch...)
Die Möbel sind bequem allerdings doch schon abgenutzt...Aussenbereich macht auch einen leicht schäbigen Eindruck vielleicht sollte man die Möbel mal abdecken bei dem Wetter.

Es waren Ca.30Damen anwesend und knapp 15Gäste , was sich aber schnell mehr als verdoppelte. Im Erdgeschoss wird nicht animiert , oben ist man(n) dagegen Freiwild egal ob im Kamin Zimmer oder im Kino die Damen sind ziemlich ungeniert.

Die Zimmer und Betten sind teilweise ziemlich groß machen auch einen sauberen Eindruck. Kurz zum Buffet , war alles ok bei 40euro eintritt kann man wirklich nicht meckern.

Die Damen Auswahl war recht groß, neben den zahlenmäßig deutlich überlegenen Rumäninen gab es auch eine Blacky , Asiatinnen und zwei Latinas(nice)

Letzten Endes entschied ich mich für Loredana (glaube ich) eine 21 jährige Brünette Rumänin mit porzellanfarbener Haut hübschen Arsch und feiner Oberweite.
Wir gingen aufs Zimmer, sie gab sich Mühe es mir recht zu machen (küssen , nach kurzer Nachfrage auch mit Zunge) netter Blowjob , 69er und dann fertig werden im Doggystyle. (erfreulich, sie blieb auch die übrigen 10min um sich zu unterhalten und machte keinen Druck)
Wiederholung?? Mmh ich glaub eher nicht , ganz ok aber nicht der Burner...

Fazit: Bin noch ein wenig zwigespalten ...letzten Endes war es ganz ok , aber die Anfahrt war schon recht nervig. Muss wohl irgendwann noch mal dahin für ein Finales Urteil!
Mit Zitat antworten
  #1818  
Alt 26.10.2017, 02:15
Pappenstiel Pappenstiel ist offline
Girly-Freund
 
Registriert seit: 27.03.2016
Beiträge: 105
Dankeschöns: 2803
Lächeln Montagabend im Aca: "Ich mache alles!"

Letzten Montag war es wieder so weit: mein Kollege aus Berlin hat mich besucht und schon am Telefon gefragt, wo wir abends hingehen.

Eigentlich hatte ich vor, nach Ratingen zu fahren (ins ACA gold), habe dann aber vorgeschlagen, nach Velbert zu fahren, da es für 2 Tage eine Freikarten-Aktion gab, die es galt einzulösen.

Freundlicher Empfang (gegen 20 Uhr) und nach dem Umziehen und Duschen die Lage gesichtet.
Dafür dass es heute Freikarten für Newsletter-Abonnenten gab, war es relativ leer. Aber zumindest Frauen waren genug da, und das war ja die Hauptsache.
Viele liefen oben ohne herum, ab und zu gab es auch mehr zu sehen!

Nachdem wir erstmal was gegessen haben (es gab Rindfleisch, Hühner- und Schweinefleisch, sowie Salate, alles sehr schmackhaft), ging es auf Kontaktsuche.

Die Mädels, die alle etwas unterfickt zu sein schienen, machten sanfte Annäherungsversuche, was ich hier selten so erlebt habe.

Als ich an der Bar stand am Getränkeautomat, lächelte mich unentwegt eine hübsche Blondine an. Sie saß auf der rechten Seite (wo die Wertfächer sind) hinten auf einem der Sofas. Meinte sie mich?

Plötzlich kam sie zu mir, lächelte mich an und holte sich einen Drink aus dem Automat, dann setzte sie sich wieder aufs Sofa.

Da mir das Mädel sehr sympathisch war, habe ich mich zu ihr gesetzt.
Raluca hieß sie, kommt aus Rumänien. Alter: 24 Jahre.
Sie sprach einigermaßen gut deutsch. Sie hat lange blonde Haare und eine Top-Figur. Sie misst zwar nur 155 cm, aber die Proportionen stimmen! Schöne stramme natürliche Titten (C), die aber erstmal freigelegt werden mussten.

Habe sie vor der Buchung nach ihrem Service befragt, speziell ob sie auch küssen würde, worauf die Antwort kam:
"Ich mache alles!"

Das war doch mal ´ne Ansage! Also Zimmer klar gemacht!
Wir hatten dann das Zimmer Nr. 13, an der Decke befand sich ein Spiegel, wobei ich uns gut bei unseren Aktivitäten beobachten konnte.

Zu Beginn fragte mich Raluca, wie lange ich denn machen wolle, worauf ich sagte: "eine halbe Stunde". Länger kann ich normalerweise sowieso nicht, da ich vorher komme.

Sie meinte dann, warum ich nicht eine Stunde bleiben würde.
Ich sagte ihr dann, wenn sie es schaffe, dass ich es so lange aushalte, können wir gern eine Stunde bleiben. Sie versprach mir, dass sie es so gut machen würde, dass ich es eine Stunde lang genießen könne mit allem, was ich mir vorstellen kann!

Natürlich wollte sie auch ein Extra-Tip haben, außerdem hätte sie morgen Geburtstag, dann würde sie 25. Es war inzwischen ungefähr 22 Uhr.

Ich sagte ihr dann: "Wir haben noch nicht mit dem Ficken angefangen, und Du fängst schon an zu feilschen!" Darauf sie: "Was ist Feilschen?"
Ich erklärte es ihr. Dann meinte sie, sie würde auch Anal machen (natürlich nur mit Aufpreis). Wollte ich aber nicht. Habe ich noch nie gemacht und will es auch nicht machen.
Darauf Raluca: "Warum nicht?" Sie sei berühmt für ihr Anal, und manche Kunden hier kämen nur deswegen zu ihr! Ich blieb aber dabei: kein Anal.

Zuerst hat sie mir ein Mundwasser verabreicht, welches ich dann nach dem Ausspülen im Papierkorb entsorgt habe. Dann haben wir losgelegt, und ich muss sagen, Raluca hat es echt drauf, einen scharf zu machen.

Wir haben wir uns leidenschaftlich geküsst, so richtig mit ZK, danach ihren prallen Möpse geleckt. Behutsam hat sie mein bestes Stück gelutscht, während ich mit dem Finger ihre Feuchtgebiete erkundet habe.

Danach habe ich sie geleckt, bis sie zunehmend feuchter wurde. Es schien ihr zu gefallen. Mir auch.

Gefickt haben wir in mehreren Positionen: Reiter, Löffelchen, danach Missio, dann im Stehen. Habe sie hochgenommen, unterm Hintern gepackt und aufsitzen lassen und dann im Stehen gefickt, während wir geknutscht haben.

Hinterher gabs noch eine Massage, und die Stunde war um.
Es hat sich echt gelohnt! Raluca kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Man sollte allerdings etwaige Extras und damit verbundende Aufpreise vorher abklären!

Mein Berliner Freund war inzwischen auch fündig geworden und hat sich während des Abends gut mit einem anderen Mädel amüsiert.

Hinterher habe ich noch kurz Hanna und Emily begrüßt, mit denen ich auch schon mal ein Zimmer hatte. Selbst diese beiden Top-DL hatten nicht viel zu tun. Mein Kollege hat dann noch ein zweites Zimmer gemacht.

Am späten Abend dominierten vom Publikum her die osmanischen Gäste,
und ab und zu kam so etwas wie Partystimmung auf.

Kurz nach Mitternacht habe ich noch Raluca zum Geburtstag gratuliert, worüber sie sich gefreut hat. Andere Gratulanten habe ich nicht bemerkt. Merkwürdig: im Samya wär das Geburtstagskind richtig gefeiert worden!

Um ca 1 Uhr sind wir dann gegangen und hatten einen schönen Abend verlebt!
Mit Zitat antworten
  #1819  
Alt 30.10.2017, 21:08
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist gerade online
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 270
Dankeschöns: 9778
Standard Der Powerclubber im Weißkittelmeer

Na, das war mal wieder ein denkwürdiger Nachmittag...

Wer den Newsletter bekommt, wusste, dass heute und morgen freier Eintritt im Velberter Acapulco (und der Penelope) ist. Das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen, obgleich es auch noch andere Alternativen gegeben hätte. Aber dummerweise sind etliche andere Herren (wohl auch wegen des Brückentags) auf dieselbe Idee gekommen. Nach dem Einchecken, Umkleiden und Duschen einen ersten Blick in die Abflughalle geworfen und fast wieder rückwärts raus gegangen. Fast nur weiß. Gefühlten 40 Eisbären standen maximal 5 DL gegenüber. OK, das hat sich später etwas relativiert. Aber das Verhältnis war bestimmt 3:1 oder so. Na, das soll mir was geben. Dazu kommt, dass meine Velberter Schätzchen alle nicht da waren (bzw eine beschäftigt...)

Nun, solche Missverhältnisse bin ich auch von anderswo gewohnt und bisher hat es immer mit einem Zimmer geklappt. 2-3 attraktive Mädels fielen mir gleich ins Auge, davon eine blondierte junge Dame mit süßem Gesicht, freiliegenden Brüsten und einem Lächeln, das mich zum Dahinschmelzen brachte.

Aber erstmal habe ich etwas vom gerade aufgetragenen Buffet gegessen, dann saß sie (Kati aus Rumänien, 20 J. ca. 1,65m, KF36, B-Cups) länger beim Essen. Irgendwann ging ich dann zu ihr, als sie gerade zum Rauchen aufbrechen wollte. Diese Gelegenheit zum Kennenlernen habe ich dann ergriffen und so saßen wir dann draußen zum Beschnuppern. Seit 3 Monaten ist sie wohl in Velbert, davor in Spanien tätig. Küssen wollte sie dort nicht und meine Massage durfte nur durch den Bademantel erfolgen. Fürs Zimmer hatte sie mir ZK zugesagt (die es dann aber nicht gab...). Da sie mir gefiel (drinnen war sie nur mit einem schwarzen Slip bekleidet), ging es dann aufs Zimmer (Nr 13 mit dem Spiegel unter der Decke).

Dort hat Kati zu meinem großen Erstaunen gefragt, ob wir 20 Minuten machen sollten. Nee, 30 sollten es schon sein, damit war sie dann auch einverstanden.

Auch nach dem Ablegen des Slips gefiel mir gut, was ich zu sehen bekam und so ging es dann aufs Bettchen. Die Küsse waren schön, aber ohne Zungeneinsatz. Na ja...

Meine Liebkosungen ihrer Brüste und Muschi schienen Kati zu gefallen, sie strahlte mich die ganze Zeit an. Dann aber - ist es Unerfahrenheit oder was? - versuchte sie das Tütchen über den noch sehr kleinen Herrn Elrond zu ziehen. Das könnte auch besser gehen. Immerhin schaffte sie es dann, mit recht kräftiger oraler Bearbeitung die Arbeitsfähigkeit herzustellen. 69er war dann wieder sehr schön und ich musste sehr an mich halten, um nicht schon vorzeitig zu kommen.

Dann die obligatorische Frage: "Ficken?" - "Ja, klar". Nach den Einfeuchten setzte sie sich mit ihrer recht engen Muschi vorsichtig auf mich und begann mit einem sehr schönen Ritt, wieder mit strahlendem Gesicht. Missio war dann nur recht kurz, so richtig tief kam ich nicht in sie hinein. Aber im Doggy hat sie dann richtig Gas gegeben, so dass der Abschuss nicht lange auf sich warten ließ. Da waren dann gerade gut 20 Minuten rum.

Reinigung durch sie, aber dann kam sie wieder zu mir und hat sich eine Massage gewünscht, die ich ihrem schönen Körper gerne angedeihen ließ. Zwischendurch habe ich mal gefragt, wie lange wir noch hätten und sie sagte tatsächlich "noch 10 Minuten". Noch etwas gekuschelt, dann habe ich aber nach meiner Uhr Schluss gemacht, da ich (als gebranntes Kind) nichts riskieren wollte.

Am Spind gab es dann die 40,- für 30 Minuten für ein mit Abstrichen ordentliches Zimmer mit einer süßen Kati.

Beim Essen des zweiten Gangs saß mir dann tatsächlich Sabina gegenüber, mit der ich endlich mal wieder ein Zimmer haben möchte, nur ging es heute halt wieder nicht.

Ein anderer Gast, dem ich von meinem Zimmer berichtete, meinte, er hätte abgebrochen. Aber dafür bin ich dann doch wohl zu gutmütig... Und sooooo schlecht war es dann unterm Strich doch nicht. Und ich bin nicht nur gut entsaftet, sondern auch noch um eine Erfahrung reicher.

Um 17:30 dann den Abflug gemacht, leider bevor FK Harvey kam...

Geändert von Elrond17 (31.10.2017 um 07:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1820  
Alt 31.10.2017, 01:34
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist gerade online
Arbeiter der Liebe
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 431
Dankeschöns: 11256
Standard Im Acapulco Velbert Blitzverliebt

Mein Besuch im Acapulco Velbert am Montag den 30.10.2017
Zeit etwa zwischen 18:00 Uhr und 23:00 Uhr

Linuep:

Etwa 30 + DL wohl komplett aus Rumänien.
Unter anderen da: Lilly,Selda,Catalina, Chris, Julia, Mischa,

Nicht da: Emily,Hanna

Herren waren wohl ungefähr immer so die doppelte Anzahl da wie Frauen. Aber ging eigentlich noch ganz gut mit Buchungen.

Anfangs eine Mischung aus älteren deutschen und Morgenländern und später eine Mischung aus jüngeren deutschen und Morgenländern.

Blitzverliebt:

Hatte mir mal wieder vorgenommen zu Lilly zu gehen oder auch zu Selda, oder Catalina, Wär ja alles nicht so verkehrt.

Waren aber auch einige neue da, und in eine hatte ich mich irgendwie direkt verguckt. Sodass Wiederholungsbesuche heute ganz ausfielen.

Und Harvey machte da einen Glückstreffer. und wenn ich schon anfange in dritter Person zu schreiben dann ist jedenfalls ganz schön was vorgefallen

Außerdem muss ich auch direkt hier reintippen weil ich noch schön so wie auf Droge bin.

Chris:

Alter: 19
Herkunft: Rumänien
lange brünette Haare
1,63 m groß
KF: 34/36, leichter Babyspeck aber alles im Rahmen
A-Cups
sehr jungentliche zarte kleine Muschi
schöne gebräunte Haut.
Zahnlücke.
Niedliche Optik
Niedliche kleine Hände und Füsse (Schuhgröße 36)
Sehr gutes Englisch

Sympathie: ja, wie verliebt
ZK: Tief, Nass, Variantenreich
Französisch: sehr gut, Variantenreich und Tief, und Blickkontakt
EL: Ja ebenso, richtig rauf und runter geschleckt
lecken: ja
Fingern: Nein
Sex: sehr gut
Nähe: Maximal, mehr geht wohl kaum
Zeit eingehalten: ja

Nach dem Essen und nach kurzer Überlegung mit wem ich denn als erstes Zimmern soll tauchte auf einmal Chris auf. Und ich traf sehr schnell die Entscheidung mich neben sie zu setzen. Echt fast seltsam, denn normalerweise denke ich zunächst zwei Stunden lang nach und schwanke immer so zwischen mehreren Optionen hin und her. Eine Blitzentscheidung also. Und das war heute Gold Wert!

Auf der Couch reagiert Chris oder in Langform Christina direkt anschmiegsam, und ist ebenso eine gute Gesprächspartnerin.
Sie macht angeblich alles außer Anal und möchte auch nicht gefingert werden aber Zungenküsse und lecken alles kein Problem! Wir haben uns irgendwie direkt super verstanden. Sie ist übrigens jetzt seit ca 4 Wochen da und es ist ihr erster Club.
Also sofort ein Zimmer zu 30 Minuten vereinbart.

Sie schaut recht niedlich und vor allem sehr jung aus. Die 19 Jahre passen Absolut. Dazu sehr kleine niedliche Hände. Wie ein Baby wie sie selbst sagt .
Vom Gesicht her keine ganz große Schönheit aber ebenfalls niedlich mit Zahnlücke und insgesamt sehr freundlichem Wesen.
Dazu passend auch der Rest des Körpers, kleine aber schöne Brüste und vor allem sehr zarte Mädchenmuschi.

Zimmer hab ich zwei mit Ihr gemacht zu je 30 Minuten.

Zimmer 1:

Auf dem Zimmer legt sie mich flach und legt sich auf mich und ich dachte zunächst sie möchte eine Mund zu Mund Beatmung starten.
Bekomme dann aber zum Glück direkt ihre Zunge und zwar so richtig schön tief und feucht. So schön hat man es nicht so oft.

Ich drehe Sie dann doch mal auf den Rücken und mache da weiter mit Zungenküssen bis in den Hals.
Ich bin jetzt schon leicht high und arbeite mich nun über ihre Brüste bis an ihre sehr zarte Muschi weiter nach unten. Und lecke sie richtig ordentlich und feucht ab. Auch das scheint ihr sehr gut zu gefallen und sie wird auch feucht inklusive leicht säuerlichen Geschmacks!
Und ich bilde mir auch ein Sie über den Berg bekommen zu haben.

Nun übernimmt sie wieder die Initiative und beginnt damit die Eier abzulecken und leckt sich weiter den Schaft rauf. Französisch ebenso richtig gefühlvoll und tief. Einfach alles was man sich wünscht. So als ob sie nie was anderes gemacht hätte und soeben bei mir ihre Meisterprüfung absolvieren möchte.
Eigentlich fast unglaublich und dachte ich bin im falschen Film, aber genauso wars.

Schließlich bin ich nicht mehr ganz bei sinnen!
Aber bemerke noch das ich bald kommen würde.

So gehen wir noch schnell zum Sex über und ich komme über Missionar nicht hinaus!
Sie fragt danach noch ernsthaft ob es gut war

Ja Klar Mädel!Das war so zirka das beste Zimmer diesen Jahres !
Hab ich jezt so nicht gesagt, aber sie natürlich sehr gelobt und gleich ein weiteres Zimmer vereinbart!

30 Minuten zu 40 EUR + 10 Euro komplett freiwilligen Tipp

Zimmer 2: ca zwei Stunden Später:

Diesmal zunächst noch länger auf Küssen, umarmen usw. konzentriert. Denn das ist ja die eine ihrer Stärken.

Nun auf ihre zweite Stärke die französische Sprache konzentriert. War wiederum wunderbar und sehr gefühlvoll.
Sie schaute mich dabei immer wieder an, und fragt auch immer wieder ob es so gefällt!

Ich denke stark nach und mir fällt eines meiner drei bekannten Rumänischen Wörter ein!

"Bine!"
Da ist sie noch so unbedarft das sie das ungemein zu freuen scheint, das ich das sage!
Und mich freut das gleich mit!

69! War jetzt natürlich auch mal fällig! Auch alles sehr schön und gut ausgekostet!

Sex nun zunächst in Reiter und auch das kann sie direkt gut!
Dann diesmal zum Abschluss in Doggy!

30 Minuten zu 40 EUR.
Wiederholung zu einem späteren Zeitpunkt vereinbart

Fazit:
Perfekt!
Ob das so nachflickbar ist?
Eine gute Frage: Sie fand mich jedenfalls nach ihrer Aussage lustig, und mein Billigparfüm sehr gut. Um ein paar Anhaltspunkte zu geben.

Gesamtfazit:

Komme natürlich wieder. Schon allein wegen meiner bereits bezahlten Eintrittskarten.
Allein wegen Chris vielleicht doch noch etwas schneller als zunächst gedacht.
Hab aber sogar auch noch weitere neue DL gesehen die mich sogar auch noch interessieren würden. Hab das Heute aber so belassen damit die Laune auf jeden Fall ungetrübt wie auf einem LSD Trip bleibt!

Harvey ist aber erstmal mit Sasquatch unterwegs
Mehr ->

Geändert von Harvey (31.10.2017 um 11:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acapulco, acapulco velbert, fkkacapulco.de, saunaclub, velbert, wellnessberg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2251 Gestern 17:38
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 845 02.12.2017 23:52
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 64 20.07.2017 02:47
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 15:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 10:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de