freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 13.02.2018, 20:14
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist offline
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 431
Dankeschöns: 18424
Standard Samya: Mina, 19, Bulgarien

Aus meinem Clubbericht vom 13.02.2018:

Zitat:
Zitat von Elrond17 Beitrag anzeigen
Ganz süß saß die im Samya neue Skinny Mina (Bulgarien, 19 J., KF 32/34, Vorleben im Magnum) auf dem Sofa und strahlte mich an.
Eigentlich sind die jungen Skinnies ja gar nicht meins, aber warum diesmal nicht?

Netter PST auf dem Sofa, kurz die Randbedingungen geklärt, dann ging es auch schon aufs Zimmer. Dort entledigte sie sich ihrer Dessous und Schuhe (lustig, wie manche Mädels dann schrumpfen - hier auf 1,55m) und bat mich aufs Bett. Obwohl sie alte Männer (sie machte mich 15 Jahre älter , als ich eigentlich bin) eigentlich gar nicht küsst, gab es tatsächlich ein paar ZK. Es folgte ein hervorragender BJ mit reichlich DT-Einlagen (ohne Aufpreis, wie einem FK im Magnum geschehen ist). 69er gabs nicht, später oberflächliches Fingern.

GV in den üblichen 3 Stellungen in ihrer wunderbar engen Muschi, leider ohne viel Ausdauer ihrerseits (ich bin halt kein Schnellspritzer...), Doggy in dem Knackpopo war schon schön, wenn auch kurz. Dann nochmal BJ und ausdauernde HE mit wunderbarer Entspannung, während ich ihre B/C-Möpse und ihre Muschi bearbeitete.
Nach gut 20 Minuten war die Show vorbei und damit auch das Zimmer - die Thekendame klärte mich hinterher auf, dass mir eigentlich 30 Minuten zustehen würden. Naja, gut und schön, aber erzwingen will ich es auch nicht. Und natürlich klagte sie auch über den leeren Laden ("erst 2 Zimmer seit 10 Uhr").
Unterm Strich war das Zimmer ok, schreit aber nicht gerade nach Wiederholung, Vergütet wurde es mit 50,- für 30 Minuten.

Nach dem Duschen stärkte ich mich noch mit einem Kölsch und am noch warmen Mittagsbüffet. Beim Essen kam Mina dann noch mal zu mir und wir unterhielten uns noch nett (mit ihrem rudimentären Deutsch nicht ganz so einfach). Später trafen wir uns dann auch noch mal beim Rauchen. Das war natürlich auch schön.
Und noch ein paar Details zu Mina:

19 Jahre aus Bulgarien (im Magnum war sie auch schon mal 18 oder 20)
1,55m groß
KF 32/34
Cup: B/C
Blonde lange Haare, offen getragen
Optik: süßes Gesicht, Augen etwas zu doll geschminkt, skinny Mädsche mit Knackpopo
Deutsch: etwas, aber es reicht

ZK: eigentlich nicht, ein paar gab es trotzdem
OV: sehr gut, mit DT
Lecken: nein
Fingern: oberflächlich
GV: 3 Stellungen ohne Flutschi-Einsatz
Sympathie: naja, nicht unbedingt bei einer 19-jährigen Göre
Kundenorientierung: prinzipiell eher ja
Dauer: 30 Min für 50,-
Wiederholung: eher nicht

Geändert von Elrond17 (13.02.2018 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2018, 20:24
Benutzerbild von el Caesse
el Caesse el Caesse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 141
Dankeschöns: 7285
Standard

Bericht über meinen Samya Besuch folgt noch. Nur zur Info. Ich kenne die Lady aus der Villa Venus. Ziemlich geile Optik. Küssen so lala, Franze gut. Länger als 20 Minuten hält sie selten durch. Bei mir hat sie für den selben Service im Samya einen abstrusen Preis aufgerufen mit der Begründung. "Das ist ansere Club" Hmmmm die Muschi ist doch keine andere geworden. Das doppelte eines Stundenzimmers wollte sie für 30 Minuten. Als ich ablehnte, aah du wenig Geld.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2018, 08:15
Benutzerbild von EyeLikeDoggy
EyeLikeDoggy EyeLikeDoggy ist offline
Käu, Käu immer widder Käu
 
Registriert seit: 01.02.2016
Ort: Köln
Beiträge: 30
Dankeschöns: 367
Standard Mina die Teure

Ist mir Ende Dezember im Magnum und am Freitag im Samya auch so ergangen. Hab es daher an beiden Tagen bei einer Clubbesichtigung belassen. Wozu gibt es schließlich die Clubs im Pott???

Sie ist ziemlich abgemagert, die Boobs hängen und sie war am Freitag zwischen 17 und 20 Uhr ungebucht. Augenscheinlich gibt es im Samya zu viele ernsthafte Mitbewerberinnen (die Optik betreffend, gebumst hab ich da noch keine)

LGvELD
__________________
...maach us dinger welke Tulp kei Edelwiess !
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2018, 23:49
Benutzerbild von TommyTomcat
TommyTomcat TommyTomcat ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2016
Beiträge: 31
Dankeschöns: 1819
Standard

Insgesamt ein angenehmer Aufenthalt, aber mit einem eher enttäuschenden Zimmer. Hätte ich mal lieber vorher die Berichte zu dem entsprechenden Mädel gelesen:

Zurück in der Kuppelzone lachte mich dann Mina an und ich konnte ihrer Optik einfach nicht widerstehen! Das sind schon ganz schön hübsche Titten, die sie zu Recht auch gerne zeigt. Und eine schöne Figur hat sie auch. Ich kann auch nicht bestätigen, dass sie ungebucht war, wie ich in ihrem Thread eben las. Ich hatte sogar den Eindruck, dass sie sehr viel gebucht wurde. Allerdings war sie immer ziemlich schnell wieder da! Das ist nämlich so die Sache: Hübsch anzuschauen und im PST noch sehr nett, auf dem Zimmer dann aber erkennbar bemüht, die Sache schnell zu Ende zu bringen. Der gesetzeskonforme BJ, immerhin mit DT, wurde schon einigermaßen lieblos vorgetragen und von ihr nach kurzer Zeit beendet. Auch die Reiterstellung wollte sie nicht lange durchhalten, da ich ihr dabei offenbar auch nicht schnell genug kam. Sie bat mich dann in die Doggystellung, die mir angesichts ihres wunderschönen kleinen Popos und ihrer engen Muschi zwar gefiel und mich zum Abschluss brachte, zu keinem Zeitpunkt sprang dabei jedoch wirklich ein Funke über. Ich würde das ganze als Laufhaussex bezeichnen - in einem Saunaclub bin ich anderes gewohnt und habe andere Erwartungen, zumal Mina nach dem Abschluss auch einfach aufstand und sich anzog. Insgesamt haben wir maximal 10 Minuten auf dem Zimmer verbracht, aber es bringt ja auch nichts, auf die 30 Minuten zu bestehen und dann eine doofe Athmosphäre zu haben. Wirtschaftlich lohnt sich ihre Herangehensweise in einem Club wie dem Samya vielleicht sogar: Ich hatte den Eindruck, dass viele ausländische Besucher (insb. Asiaten) da waren, die vielleicht nur kurz in Köln waren und sowieso in absehbarer Zeit nicht wiederkommen. Da braucht man dann auch nicht nach Wiederholungen zu schielen - und die entsprechenden Kunden waren in Unkenntnis dessen, was andere bieten, vielleicht sogar zufrieden. Mit mir wird es aber sicher keine Wiederholung geben.

Mina
Alter: nach eigener Angabe 19
Brüste: sehr schöne C-Cups
Größe: ca. 155-160 cm (geschätzt)
Gewicht: ca. 48 kg
Sprache: Bulgarisch, etwas Deutsch, ?
Lecken: Nein
GF-Faktor: 0 %
Wiederholungsgefahr: 0 %
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.03.2018, 20:47
czz czz ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 147
Dankeschöns: 7079
Standard Optikgöttin-Floh mit A-Z-Service. Naja, technisch gesehen

Mina
19J Bul KF 32 1,52m 40kg(Jungs, niemals 48, an ihr ist nix dran)
B/C stehend Natur

schleppt mich ab.

Lesen bildet, natürlich habe ich nicht gelesen und daher Mina gebucht, selbes Erlebnis wie bei anderen. Zwar technisch Service von A-Z, aber wenig ausdauernd, auf Extras aus (deren Aufpreis sie nur wiederwillig kommuniziert), und Zeit verkürzt.

Da sie knapp 50 Sekunden, nachdem ich frisch von der Autobahn und nicht notgeil aber vollgeil in der Bar angekommen war, schon ihre Hand unter meinem Bademantel hatte und sie mich so lieb umschmeichelte, wie jung und hübsch ist wäre (haha Mädchen. Ich bin dein Alter mal 2 plus x, und deine kg mal 2 plus viele x), wurde ich schwach und ergab mich ihrer Liebesmüh.

Sie hat aber auch ein sehr hübsches Gesicht (ok, überschminkt wie das einer Zwölfjährigen) und einen Hammerbody, unten schmale pralle Bäckchen, oben viel Natur. Das Oberteil ist ca. 1,5 Größen zu eng für ihre hübsche Naturteile, die schön rausquillen. Haare schulterlang dunkelblond/rot plus 60cm hellblonde Extensions aus Plastik, die auch wie die Haare einer Plastikbarbiepuppen riechen.

Zimmer hatte ich 100460 gebucht. Auf dem Zimmer bietet sie mir alles an Service an, A-Z, wirklich alles, außer Anal, und wirbt massiv dafür. In ihren 6 Monaten im Job hat sie sich ein passables Clubdeutsch angeeignet; bis dahin lief alles gut sprachlich nur jetzt wurde das Deutsch schwächer, als ich fragte, ob das den auch alles drin sei in den 100. "Blabla magst du Finger deine Arsch? BlaBla Magst du spritzen auf blabla?" Ich: "Extra? Wie viel?" Sie: "BlaBla?" Ich: "Extra? How much? " Sie: "BlaBla?" und so weiter, musste etliche mal nachfragen, bis sie unwillig Ihre Preisliste ausgekramt hat. Natürlich nix inklu außer GV/Lecken/BJ mit. Alles andere dick extra, plus 30 oder 70 pro Service!

Sie hält es wohl für klug, erst mal alles einfach zu machen, Extrakosten nicht zu erwähnen und dann später nach dem Zimmer an der Theke nachzufordern. Ja, kurzfristig macht sie so mehr Umsatz, langfristig sehe ich Ihre Zukunft schwierig in dem Laden.

Bei der Extradiskussion auf unserem Liebesbett - wie natürlich von der Kleinen beabsichtigt - ein Problem für mich: da war sie schon nackig, ich hatte schon meinen schön an ihrer feuchten Muschi gerieben weil sie es so wollte, sie wichst an sich und mir rum; ich war superspitz jetzt, und dann sollst du mit Feilschen anfangen.

Ok, etwas feilschen ging ("Bist du arme Mann? Hast du kein Geld?"), ich war aber jetzt zu rattig um das Zimmer komplett abzubrechen. Wie ein 8jähriger im Spielzeugladen kauft man da eventuell mehr und teurer, als man will.

Zusammenfassung:
ZK: Küssen habe ich sein gelassen da ich gerade erst eine Erkältung inkl. Halsentzündung hinter mir habe und ich die Damen und damit später Euch, werte Kollegen, nicht anstecken möchte.
OV: war gut, feucht und bemüht mit Deepthrout und Eierlecken, bisschen Zunge mehr und der wäre perfekt so 9/10 (aber sie ist ja noch im ersten Lehrjahr, die Hübsche).
Lecken: ich muss mal zu MLK in die Lehre gehen, schon die dritte Dame, wo meine Leckkünste für den Gaul waren. Sehr zart angefangen, sie will es noch zarter und beschreibt es mir auch plastisch, bis wirklich so nur ein Lufthauch von meiner Zunge über ihren Kitzler streift. Und nix rasiertes anfassen bei ihr, das tut weh. Auf mein Nachfragen meint sie dann, Lecken macht ihr eh kein Spaß, mir zurliebe dürfte ich aber. Da ich ohne Spaß und Reaktion auch eine Advocado oder die Ananas vom Buffet lecken kann und die sogar süßer schmecken, Ende damit und zum Ficken, das "macht ihr ab und zu Spaß".
Fingern: nicht probiert, bestimmt als Extra
Optik: überschminktes Schulkind
Porno-Faktor: Schon, mit sehr konkreter Ansage etwas
GF: Nein, sie hat ja einen anderen hübschen muskulösen Boyfriend, mit dem sie auch im Zimmer telefonierte
GV: Ich oben, ok bin zu fett geworden, (leck mich, plus 20 kg in 2 Jahren) auf sie 40kg-Floh legen dabei besser nicht, sie oben ganz gut; aber schnell nach 2 Minuten will sie zum Doggy. Abschluss sie eierleckend wichsend, und streicheln durfe ich ihre dann feuchte Teenypussy dabei. Hätt ihr gerne die Titten vollgewichst aber nicht für noch mal 30 Tacken.
Dauer: 50min
Kosten: 100 Euro plus 70 Extras
Nachbetreuung: 0, wieso, mich Deppen hat sie doch gehabt
Wiederholungsfaktor: 0%, ist ja schön das sie alles anbietet und technisch bringt, aber gewollt, gehabt. Nochmal nur wenn sie vorher Urlaub macht und nicht so überfickt ist.

Was ja ok ist: In der Bar läuft sie rum wie ein Duracell-Häschen und baggert jeden an. Sie animiert am kräftigsten in dem Laden und macht dementsprechend viele Zimmer und mit den Extras auch guten Umsatz, natürlich lässt dann die Libido im Zimmer etwas nach (dafür: Ihr Portmonee ist gut gefüllt). Da sind wir beide uns einig, sie ist zum arbeiten hier und rumsitzen und Musikhören wie die anderen Damen macht sie lieber zuhause. Natürlich ist sie dann auch was abgekämpft auf dem Zimmer.

Aber nicht ok:
1) auf-die-Uhr-gucken-nach-20-Minuten finde ich in einem Stundenzimmer schon abtörnend, noch abtörnender allerdings
2) Anruf annehmen vom Freund zwischendrin, wie alles so läuft. (Wäre ein lieber Typ, der Freund. Einen kurzen Moment beneidete ich ihn um die fleissige, hübsche und viel Geld verdienende Freundin. Aber nur kurz.).
3) Und auch ebenso schlecht für eventuelle Folgebuchungen ist aufstehen und rausgehen 12 Minuten vor Zeitende ohne zu fragen. Aber was soll ich auf den 12 Minuten bestehen, wenn sie eh ne Grimasse zieht. "Was sollen wir denn noch machen?" Ja, was, anderen Frauen fällt da schon was ein.
Vielleicht ist "Im-Zimmer-bleiben-bis-die-Zeit-um-ist" bei ihr auch ein kostenpflichtiges Extra
4) Nachbetreuung 0
-> Folgebuchungen von mir: 0

Teenys halt. Abgehakt.
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.03.2018, 19:25
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist gerade online
FC-HoF Quartals-Jedimaster
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 631
Dankeschöns: 19163
Standard

Auszug aus meinem Bericht vom 04.03.18:

Zitat:
Zitat von Barney Stinson Beitrag anzeigen


Mina – 19 Jahre (eher älter) – Bulgarien – 1,55m – sehr hübsches Gesicht – KF34 – C-cups – blonde lange Haare – Kommunikation in Deutsch

Als sie sich als Mina vorstellte, kamen mir ein paar Berichte in den Sinn, die ich doch neulich im Forum gelesen hatte. Problem war nur, ich wusste nicht mehr, ob die positiv oder negativ waren. Bringt dann so irgendwie auch nix. Aber egal, optisch überzeugte sie mich schon mal, das ist ja die Hauptsache.

Den Service fragte ich auch kurz ab und als selbst die ZK Frage mit ja beantwortet wurde, stand einem Zimmergang nix mehr im Wege.

Stutzig hätte ich werden sollen, als sie unbedingt ein Zimmer im Erdgeschoss haben wollte, oben wäre noch genug frei gewesen. Das sind doch meist die schnellen Abmelkzimmer. So war es dann auch. Das Zimmer dauerte vielleicht 15min.

Wobei sie vom Service alles gemacht hat, was sie vorher angekündigt hat und auch in einer guten Qualität. Wenn sie nur nicht so hektisch wäre und alles mit etwas mehr Ruhe machen würden, wäre es ein richtig gutes Zimmer geworden.

Am Anfang wollte sie mir noch Arschlecken aufschwatzen, wo ich noch dachte, kann sie ruhig machen, wenn sie will. In Thailand ist das auch nicht unüblich. Dort allerdings im Preis inklusive, hier wollte sie dafür ein Extra haben. Ich hatte gar nicht nach dem Preis gefragt, wollte eh nicht dafür zahlen, denn über welche Dauer reden wir hier? 3min vielleicht, wenn es hochkommt.

ZK gab es dann auch wirklich. Zwar nicht super gefühlvoll, aber schon richtige ZK, nicht nur Züngeln. Auch wieder nicht super lang. Wenn das ganze Zimmer 15min dauerte und sie alles gemacht hat, kann man sich ja vorstellen, wie lang jede Aktion so dauerte. 2min geknutscht vielleicht, dann hat sie geblasen, auch ganz gut, mit bisschen DT dabei, auch wieder so 3min. Danach wollte sie geleckt werden, warum nicht, Zeit haben wir ja genug. Dabei hatte sie allerdings schon das Kondom in der Hand, so dass klar war, dass dies jetzt hier keine 10min dauern würde. Nach 2-3min wollte sie auch schon gefickt werden, dem ich gerne nach kam, denn so richtig Spaß machte mir das Lecken dann auch nicht. Die ganze Atmosphäre war halt sehr distanziert und professionell.

Dumm war nun, dass sie jetzt natürlich nicht mehr knutschen wollte. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das Lecken ganz gespart. Der Sex dauerte dann eigentlich gar nicht so lange, war ja auch das 1. Zimmer, ihr natürlich viel zu lang, so dass sie schon anfing mit „come now“, obwohl wir immer noch in der 1. Position, der Missio waren.

Ohne die Hektik wäre es echt ein gutes Zimmer gewesen, so war es eigentlich scheisse. Da macht sie sich meiner Meinung viel kaputt und für was? Um 10min Zeit zu gewinnen? Versteh ich einfach nicht sowas.

Zusammenfassung:
ZK: Ja, intensiv, aber wenig Gefühl
OV: Sehr gut, feucht, tief, DT, EL
Lecken: Ja, aber kaum Reaktion von ihr. Fingern nicht probiert
GV: Ausschließlich Missio, nicht sehr ausdauernd, spielt bisschen an ihrer Muschi rum
Sympathie: Im PST noch ganz gut, richtig gefunkt hat es aber auch nicht. Sehr professionell im Auftreten (im negativen Sinne)
Dauer: 15min
Kosten: 50 Euro
Wiederholungsfaktor: 30%, vom Service eigentlich gar nicht so schlecht. Sie kann und will ja guten Sex liefern, wenn da nicht der ständige Zeitdruck wäre. In der Form käme es bestimmt zu keiner Wiederholung. Falls man ihr eine klare Ansage macht, dass sie doch bitte langsam machen solle, vielleicht.
Körper/Gesicht/Service: 7/8/6

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.03.2018, 19:15
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.269
Dankeschöns: 2971
Standard Samya: Mina

Auszug aus Berichtethema vom 03.03.18:

Zitat:
Zitat von josh2016 Beitrag anzeigen

... Sofort hatte ich schon die nächste "am Hals". Mina. (zu den Daten von Mina gibt es im Forum schon diverse Berichte)

Leider war ich an diesem Tag ein gutes Opfer. Auch sie konnte mich für einem Zimmergang überzeugen, insbesondere da sie ein sehr süßes Gesicht hat und ZK und EL versprach. Auf dem Weg zum Zimmer konnte ich erstmals sehen, wie skinny Mina ist. An der Theke war mir nur ihr guter Vorbau aufgefallen.
Im Zimmer angekommen wurden mir diverse Extras angeboten, die sich auf insgesamt 200 EUR für 30 min. summierten. Ich habe dankend abgelehnt, was sie mit "hast Du keine Arbeit" kommentierte. BJ war gut mit DT. Ein wenig EL gab es auch. ZKs waren nur Züngeln ohne Kuss, da sie ihren Kopf immer so bewegte, dass unsere Nasen für mehr Nähe im Weg waren. GV in den drei Standardstellungen. Nach 20 min. war ich fertig und wir haben das Zimmer verlassen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:18 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de