freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #611  
Alt 22.04.2018, 10:09
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.582
Dankeschöns: 49400
Cool Ziemlich chilliger Sonnentag im GT

Nach mittlerweile nahezu 3 Jahren Pause verschlug es mich anlässlich unseres kleinen charmanten Herrentreffs an einem traumhaft sonnigen Tag in die niederrheinische Tiefebene. Aus dem zentralen Ruhrgebiet muss man knapp eine Stunde Anfahrt rechnen. Belohnt wird man während der Spazierfahrt durch den Blick auf Apfelplantagen, Spargelfelder und fruchtbares Ackerland. Aus Holland hingegen ist der Weg ein Katzensprung, somit kein Wunder, dass viele Gäste von dort zum Chillen, Futtern und Kopulieren kommen.
Der Laden liegt an einer Landstraße in unmittelbarer Nähe eines Baumarktes in einem üppig dimensionierten Bungalow mit traumhafter Gartenanlage. Bereits kurz nach 11 ist der Parkplatz ordentlich gefüllt und es ist immer wieder beeindruckend, wenn es bereits morgens im 3 Minutentakt klingelt, jeder 60€ Eintritt legt und bereits kurz nach Mittags so viele Gäste anwesend sind, die andere vergleichbar dimensionierte Läden trotz Happy Hour am kompletten Tag nicht zusammenbekommen.

Dass es so ist hat seine Gründe:

Bereits bei der sehr seriösen und freundlichen Begrüßung merkt man, dass hier auf das Gästewohl geschultes Personal eingesetzt wird. In einer Tour wird gewienert, das Gästewohl hinterfragt und aktiv daran gearbeitet. Krönung und Beleg für diese Einschätzung war ein Vorfall, wo einem Kollegen eine Tablettenpackung durch den Holzboden der Terrasse gerutscht ist und ohne zu Zögern ein Mitarbeiter eine Art Angel-Saugkonstruktion gebastelt hat und mit einer Akribie das verlorene Teil wieder zu seinem rechtmäßigen Besitzer gefummelt hat. Das verdient meinen Respekt.

Der Laden richtet sich allein von seinen Öffnungszeiten gemessen an ein gesetztes Mitteleuropäisches Publikum, sämtliche Damen sind in der Lage eine in deutsch geführte sinnvolle Kommunikation zu führen und es herrscht eine interessante Mischung in der Damentruppe, die an die guten goldenen Zeiten der Saunaclubära erinnert. Die Mischung in der männlichen Gästestruktur ist bunt, aber nicht in eine Richtung lastig, bei der man sich unwohl fühlen könnte. Es gibt Bier, es wird aber nicht gesoffen. Dafür ist recht früh Feierabend, wodurch der Laden für Multikulti Nachtschwärmerpublikum ausfällt. Stattdessen ist es bereits zu frühen Tageszeiten rappelvoll.

Und an sonnigen Tagen nutzt man das für einen extrem coolen chilligen Aufenthalt in der Sonne, wo man sich nebenan im Essenszelt mit frischen Sachen dauerverköstigen kann und komplett relaxt die Ladies beim einölen der Titten zusehen kann. Innen drin ist ein Barbereich, ein Saunabereich mit Whirlpool an einer Art Rundkurs, wo man in einer Tour dem emsigen Treiben zusehen kann, oder auch mal einfach seine Ruhe haben kann.

Anders als bei meinen letzten Besuchen fällt mir auf, dass keine voll nervige Asi-Animation stattfindet, die mich in anderen Koberschuppen oft an den Rand der Weißglut bringt. Man sitzt in Rattan Sitzgruppen, ab und an gesellt sich mal eine oder mehrere Ladies hinzu. Sie gehen dem Gast dann aber nicht auf den Sack, beteiligen sich aber auch mal gerne an einem Gespräch, ohne dabei in geringster Form aufdringlich rüberzukommen.

Die Frauen sind in Bezug auf Pflegezustand, Kommunikationsfähigkeit und Optikbeschaffenheit nicht das typische Beuteschama, an dem ich mich gewöhnlich sattficke. Bin mehr so der Typ, der den unverbrauchten kernigen Dorfschönheiten-Standard bevorzugt.
Im GT ist es anders. Die Dessous sind hochwertig, die Ladies in der Mehrzahl ü25 haben hochwertige Dessous und sind (nachgewiesen durch die Sonnenbestrahlung) mehr als Tageslichttauglich und in ihrer Tittenbeschaffenheit und Glanz auf der Haut teilweise atemberaubend. Gut gemachtes Silikon ist sehr weit verbreitet, Entenlippen nur in Extremfällen anwesend und die GnD Fraktion ist ein-zwei Klassen hübscher als an vielen anderen Orten. Die Teenydiscofraktion mit Kf32-Arsch ist unterrepräsentiert, aber nicht komplette abwesend. Hinzu kommt eine 4-köpfige Latinafraktion und eine Quoten-Omma. Allgemein zusammengefasst muss ich meine oft boshaft formulierte Kritik der Silikonmonsterlastigkeit revidieren. Die paar, die vielleicht in dieses Raster fallen waren entgegen meiner Aversion sogar lustig und so locker drupp, dass einer Buchung eigentlich nix im Wege gestanden hätte.

So nahm der Tag seinen Lauf, neben der 2köpfigen Leitung des FC waren 12 Leute per Tombola dort, 3 Kollegen haben sich netterweise zusätzlich einer Fahrgemeinschaft angeschlossen. Sprich eine kleine unterhaltsame Runde von 17 FC-Kollegas war entweder ficken, klönen oder gemeinsam futtern (Puh...hatte schon Schiss, dass wir keine 10 Mann zusammenbekommen wegen Boykott und so...aber nix dergleichen. War echt ne Top nette Runde, auch Powerschreiber, die ich bisher noch nie live gesehen habe). Bei mir liegt an Tagen wie diesen der Fokus auf den letztgenannten Punkten, so darf ich berichten, dass mir das individuell zubereitete Rührei garniert mit zig Wurstsorten und Käse gemundet hat. Nachmittags gab es einen leckeren Ciabata-Burger mit Hühnerfleisch, abends einen hervorragenden Grillteller mit Salat. Um mich nicht komplett zu blamieren war´s das. Wenn ich gewollt hätte und die Hitze mich nicht fast bis zum Kollaps getrieben hätte wäre die kulinarische Beschreibung dieses Berichtes heftiger ausgefallen. Die Live-Küche ist übrigens bis 22h besetzt. Danach gibt es noch eine Ladung Pizza, die ich verpasst habe, weil ich genau zu diesem Zeitpunkt meinen Fickpflichten nachgekommen bin.

Nicht im unerheblichen Maße hat zu meiner Laune beigetragen, dass das BVB-Spiel genau nach meinem Geschmack ausgegangen ist. Kann man im Futterzelt auf Big Screen gucken. Als Nachtisch habe ich unserem Wemser aus dem Norden zu danken, dass er mir ein Eis spendiert hat, das man bei einem externen Eismann bestellen kann.

Abends ändert sich dann ein wenig die Lage. Ein DJ legt auf und die Hühner verziehen sich in den Innenraum, wo es dann weniger chillig, dafür umso emsiger zugeht. Draußen erlebt man Atmosphäre mit tollem Licht auf einen coolen Garten und biblische Ruhe wie im Garten Eden. Nicht selten wird sich im Außenbereich und einem seiner Zeile gepaart. Sehr geil.

Auf meinem Rundgang wurde ich am Cinema zu einem Dreier eingeladen, konnte mich aber nicht dafür begeistern. Dann habe ich eine traumhaft hübsche Latina angequatscht, die aber eine Fickpause eingelegt hat, weil sie bei der Pizzaverteilung nicht leer ausgehen wollte.
Zur Strafe habe ich dann die zweitschönste Latina direkt neben ihr weggebucht.

Lilly, Ü30 Domrep
Größe 165
KF 34 mit Latinapo
Gute gemachte 75 C Sillis
Dunkle Haut
Kommunikation in Deutsch (Sie weilt 10 Jahre hier)
Sie sitzt im Hauptraum an der großen Scheibe kurz vorm Durchgang nach hinten, hat dicke Titten und ist eine lustige Flocke.

Ich spreche Klartext: „Ich möchte Deine Schoko-Fotze fressen und so richtig geil rummachen“. Das stößt auf ihr Interresse und sie besorgt einen Schlüssel für ein Zimmer im hinteren Innenlabyrinth.

Vorher will sie noch mal pinkeln gehen, was ich ihr jedoch verbiete, weil ich so eine Latinamöse mit Druck und eine Olle, die sich beim Lecken quält recht inspirierend finde.

So begeben wir uns in ein kleines Zimmer mit einer kompletten Dusche und einem düsteren Podestbett und ich entferne von hinten den Blumenbikini der Lady, um als erstes ihren Arsch entgegengestreckt zu bekommen der duftet wie frische Rosen und wo unten zwei klaffende Fotzenlappen herausragen. Sehr geil.

Als ich fast Nackenstarre bekomme geht’s in die Koje und ich bekomme eine riesige Zunge in die Mandelregionen geschoben. Dabei kann man sie feste abgreifen, aber auch sanft behandeln. Sie ist saukitzelig und juucht wie bei einer Kitzelfolter.

Naja ich biege sie mir zurecht, ficke ihren Schmollmund, habe die Fotze in einer Zwangsposition, bei der sie sich nicht wehren kann und fresse sie regelrecht auf. Sie bevorzugt das heftige Mundmelken. Genau das, was ich als oller Zosse brauche, um eine dauerharte Erektion bis zur Eruption zu behalten.

Nun ja. Weitere Details sind eigentlich überflüssig. Die ganze Aktion wurde mit zunehmender Zeit heftig derbe. Sie hat auch zwischendurch ein paar Tropfen abgegeben. Gefickt habe ich ihr nur in die lunkende Mundmelke. Gespritzt irgendwann nach Ansage im Hohen Bogen auf die dicken Titten. Kostenpunkt: Halbe Stunde 50. Keine Extras benötigt.

Fazit: Leckere Latinabraut mit derber Ader und Humor. Ich empfehle sie gerne weiter an andere Kollegen, die gerne mal die Drecksau rauslassen wollen.

Danach ging es zur Dusche, ein paar Minuten zum cool down im Whirlpool und zur Endbesprechung mit den Kollegen, die gegen 23 Uhr ebenso groggy von einem eindrucksvollen Pufftag waren wie ich selbst. Mit Leuten wie Euch an der Seite macht Puff Ficken Freude!

Fazit:

Ich, als oller, teilweise desillusionierter Freier mit Regionalausrichtung und Igel in der Tasche muss doch eindeutig zugeben, dass es verdammt cool ist, einen kompletten Tag ein paar km entfernt in einer derartigen Traumumgebung abzuhängen. Die Ladies stellen optisch eine eigene Liga dar, haben eine ganz spezielle und dem Publikum angemessene Zusammensetzung. Das Essen, die Verwöhnung seitens des Personals und das ganze Drumherum setzt auf seine Weise Maßstäbe und es kein Wunder, dass die Hütte an Tagen wie diesen ohne einen Cent Rabattierung aus den Nähten platzt. Mein Fickerlebnis war ziemlich derbe, aber absolut brieftaschenfreundlich in der Abrechnung. Somit verbleibt mir nur ein Dank an alle anwesenden, denn es war eine Top Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #612  
Alt 22.04.2018, 12:08
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist offline
Arbeiter der Liebe
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 731
Dankeschöns: 23931
Standard Sommer, Sonne, Golden Time

Mein Besuch im Golden Time am 21.04.2018
Zeit etwa von 12 bis 19 Uhr


Im Sommercamp Goldene Zeit

Goldene Zeit! Welche passender Name für den heutigen Tag.

Denn bei dem Wetter heute und auch dem anwesenden Publikum heute, gab es sicherlich kaum einen passenderen Ort an dem man es sich am heutigen Tag hätte gut gehen lassen können!

Das GT spielte hier heute seine volle stärke aus. Nämlich einen weitläufigen Parkähnlichen Aussenbereich der seinesgleichen sucht.
Das haben sich heute auch unzählige Gäste mit fast ausschließlich mitteleuropäischer Prägung gedacht. Und es tatsächlich sogar gegen nachmittag geschafft die fast endlos erscheinende Park- und Liegenlandschaft zu füllen.
Es waren auch bereits gegen 12 wohl schon mindestens 80 Männer anwesend müssten es gegen Nachmittag mindestens 200 oder doch eher 300 gewesen sein.
Das ist echt beeindruckend.

Auch sonst ist der Club super in Schuss und kann auch mit einem sehr schönen Wellenbereich mit Whirlpool und Sauna aufwarten.

Und auch vom Essen und den Getränken her wird man hier den ganzen Tag bestens mit abwechselnden frisch zubereiteten Speisen zu den entsprechenden Tageszeiten versorgt!

Ich kann auch zustimmen das man sich hier als Gast absolut willkommen fühlt und sich sehr umsorgt fühlt. Das Wohl der Gäste wird hier definitiv ernst genommen. Dasselbe Gefühl hab ich auch immer im Partnerclub Living Room den ich etwas besser kenne.

DL Technisch gibt es in der Tat hier nicht nur Rumänisch/Bulgarische Einheitskost, sondern es sind auch einige andere Nationalitäten vertreten.
Ich möchte da Albundy69 recht geben das das Lineup in einer eigenen Liga spielt und auf jedenfall viele Fans hat.
Dooferweise spiele ich aber in einer anderen, in nämlich der hier unterrepräsentierten rumänischen Teenie KF 32/34 Fraktion, was jetzt allein meine Schuld ist, bzw. man könnte es auch gleich Fetisch nennen.
Die aber beispielsweise im Partnerclub Living Room dann reichlich vorhanden sind . So kann spätestens dann jeder Gast Innerhalb der Kette was für seinen Geschmack finden! Nach Besuch des GT bekommt man am selben Tag sogar auch einen Rabatt im LR von 25 EUR.
Auch dass eine feine Sache!

Die Zahl der DL etwas schwer zu schätzen. Ich denke aber um die 50. Einige scheinen mir auch hier wegen der Orthodoxen Ostern immer noch im Urlaub verblieben zu sein.

Ich hatte mir sogar 2 bis 3 Mädels gegen Mittag ausgeguckt
Hab mich aber dermaßen mit FK verquatscht und erstmal abgewartet was noch so kommt, dass diese dann bei dem Massenanstrom am Nachmittag komplett von der Bildfläche, bzw in Zimmern verschwunden waren.

Fk Treff :

Ich möchte mich auch bedanken für das Zahlreiche erscheinen von FK. Und besonders dies hat natürlich dazu geführt das man sich auch recht viel unterhalten hat. Hab so auch zahlreiche FK getroffen die ich noch gar nicht kannte.
Ohne Namen zu nennen, waren einige "grössen" des Forums anwesend.
Wie etwa das wandelnde Pufflexion und Forumsmaskottchen, oder auch unser derzeitiger Asienkorrespondent, Der Experte für E-Zigartten, der Experte für "Rumänische Sprüche klopfen".
Nicht zu vergessen der Experte für "Ich ficke alles und an jedem Ort"
Auch ein Experte für das GT Lineup war extra für uns vor Ort und stand mir bei den DL beratungstechnisch zur Seite!
Sogar die wohl einzigen Quotensüdländer konnten sich auch dank dem FC in das GT einschmuggeln.


Gesamtfazit:

Besonders bei dem Wetter kann man hier einen echt schönen Tag erleben. Chillen und Wellnesurlaub machen. Die Seele einfach mal baumeln lassen .
Und auf jeden Fall auch ficken wie auch ein paar andere FK ja bewiesen haben.
Mir selber waren meine 2 bis 3 ausgeguckten DL irgendwie Nachmittags weggelaufen.
Ich hab aber um sogar in der selben Club Kette zu bleiben dankbar das Angebot des reduzierten Eintritts im Living Room angenommen und bin noch gegen 19 Uhr dorthin gedüst.
Der Bericht geht dann dort sogar noch weiter...

Geändert von Harvey (23.04.2018 um 09:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #613  
Alt 22.04.2018, 16:45
Benutzerbild von tonys
tonys tonys ist offline
per aspera ad astra
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 189
Dankeschöns: 4639
Standard Season in the sun - Frühling liegt in der Luft

Zum Frühlingstreffen im GT eingeladen worden und selbstverständlich eingefahren.

Hätte ich geahnt, dass die Samstage so chillig und gut besucht (aber nicht überlaufen) sind,
wäre ich bestimmt schon eher mal am Wochenende dort aufgelaufen. So war es die Einladung die mich
am Samstag gegen 13:00 nach Brüggen führte.

Die Stimmung des Tages haben die anderen FK's bereits bestens eingefangen - und hier das passende Motto

Now that the spring is in the air
Pretty girls are everywhere
Think of me and I'll be there

We had joy we had fun
We had seasons in the sun



Von den FK's an einem Terassentisch begrüsst und dann aber ab in den Schatten - bin kein Sonnenkind.
Aber auch von dort aus das rege Treiben genossen. Neben Plaudereien mit FK's auch mit einem NL und
einem Gast aus Frankreich nette Gespräche geführt. Wo erlebt man Euorpa so nautnah?

Pretty girls are everywhere ... na klar !

Um 13:00 Uhr war das Line-up ok. Aber die meisten Girls gönnten sich wohl noch zwei drei stunden, nachdem
am Freitag (und Samstag) der Club bis 2 Uhr auf hat (sonst bis 1). Aber ab 17:00 Uhr waren wirklich
auch viele der mir bekannten Ladies da. Wobei auch einige die Frühlingssonne genossen und noch nicht im
vollen Work-Modus waren. Eine kleine Gruppe machte ihre eigene kleine Parts im Halbschatten. Andere
sonnten sich und oder chillten auf den Sitzgruppen im Schatten. Insgesamt waren es wol um die 60
spring-beauties. Pretty girls everywhere

So richtig zog es mich nicht in die Zimmer - aber ungefickt nach Hause gehen. Nicht im GT.

Janisha, 35, Moldawien, 160, 36, A, blond. Entdeckte sie im Innenraum. Obwohl schön gebraunter
Body - bevorzugt sie den Schatten. Wir kennen uns schon - und das war genau was ich brauchte.
Trotz des vollen Hauses, hielt sich die Wartezeit in Grenzen. Ca 20 Min's.Reicht um mich nochmal
unter der Dusche frisch zu machen. Dann ab in eine Hütte. Wobei ich bei nächster Gelegenheit mal wieder
in einen Strankorb oder eine Laube / Gazebo möchte. Zurück zum Thema. Janisha zärtlich verspielte ZK's.
Ich lasse mich erstmal verwöhnen und sehe zu wie mein Geld für mich arbeitet. Beim Französisch wechselt
sie - au meinen Wunsch - Tempo, tiefe, aber auch mal nur oberflächich von allen Seiten. Dann wieder nur
mit den Fingernägeln. Heisse Sache, aber - noch - ohne Abschluss. Ich lege sie mir zurecht und gebe ihr
zurück. Sie scheint das geniessen und drängt auf Fortsetzung bis sie drüber ist. Wer weiss - aber passt.
Wo sie schon richtig liegt, nehme ich sie von vorne. Sie besteht darauf "es" zu sehen. Kann Sie haben.
Raus, Gummi runter und sie bekommt alles auf die Brust. Improvisierte Reinigung mit Feuchtis. Bischen
Plauderei und ann sind 2 CE voll. Runde Sache.

Habe dann noch die Atmosphäre spring is in the air genossen. Die eine oder andere Kandidatin hätte ich noch gebucht.
Aber irgendwie war die Luft raus.

Als Resümee -

1. Danke für die Teilnahme am FC/GT Treff
2. Samstag kommt jetzt auch auf meinen GT Kalender
3. Mal sehen wo man sich das nächste Mal über den Weg läuft
Think of me and I'll be there

Gruss -- a bientot -- Tony S.
Mit Zitat antworten
  #614  
Alt 22.04.2018, 22:04
thaigirllover thaigirllover ist offline
Popo-Collector
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: LOVETOWN
Beiträge: 567
Dankeschöns: 22843
Standard Frühlingsmeeting mit Sommerfeelings im Golden Time

Die ganz schnellen haben schon (fast) alles positive vom gestrigen FC Frühlingsmeeting im Golden Time berichtet. Jetzt denke ich drüber nach, was kann man denn negatives heraussuchen? Ausser das es fürs angebotene line up doch eine grosse Übermacht Bademantelgäste gab ( wobei bestimmt längst nicht alle auch an Anbahnungen interessiert waren ), war es ein herrlicher nachmittag/abend im Clubgarten und auch im Barraum am Abend ein grossartiges DJ Set mit geilem (Deep) House Tunes. Nicht zu laut, genau nach meinem Geschmack. Für solche Highlights im Club bin ich besonders zu begeistern.

2004!! war ich zuletzt in diesem Club. Ich muss zugeben voreingenommen von Mitteilungen über Silli Plastiques mit Ganzkörpertattoos und ProfiRobotservice bin ich auch in den letzten Jahren nie hingefahren.

Und jetzt? Ich bin überrascht bis begeistert vom Golden Time. Ich bin zwar nicht zu einer Session gekommen...aber das line up war herrlich gemischt, mit allem was man sich wünschen kann...viele Hingucker, meist deutschsprachig, auch wenn nicht immer deutsch, sonnten sich auch zum teil splitternackt auf einem Liegestuhl und gewährten tiefe Einblicke. Auch die sich keineswegs in der Überzahl befindlichen, obengenannten durchgetunten Spezialexemplare sind auf ihre Art auch Hingucker und passen ins Geschehen.
Die Gäste sind gediegener als anderswo. Es parken aussen eine Vielzahl von chicen Fahrzeugen, oft NL oder aus Überall.
Die gesamte Golden Time Anlage ist ein äusserst gepflegter und stylisher Wohlfühlpremiumclub, mit einem überragenden Service.
Alles was weg muss, wird blitzartig weggeräumt, teilweise empfinde ich das das Servicepersonal fast unsichtbar arbeitet.
Bei diesem Kaiserwetter ein Hochgenuss im Garten zu chillen und zu quatschen, eine kleine Ausszeit am Teich einzubauen.
Gegenüber haben den ganzen Tag 2 oder 3 Gäste ein halbes dutzend Stöckelwild, hier aber wie auch viele andere Babes im Garten mit Summerfeeling Flip Flops unterwegs, eingesackt um mit ihnen eine Privatparty zu feiern. Dazu gehörten einige der Topschüsse des Clubs, ( Durchschnittsalter der DL im GT würde ich auf 25+ schätzen) die dort eine Soundbox hatten, auf den Sofas standen und mit dem Arsch und blanken Titten wackelten. War auch schön anzusehen und man konnte schon etwas neidisch werden.
Summergrill war angesagt. Man futterte hier und da und es gab auch köstlichen Nachtisch und Eis. Alles gut.

Die Idee von diesem Meeting ist very very very nice und ich bedanke mich nochmal ausdrücklich für die Einladung der FreiercafeMacher, die die Kosten dafür tragen und dafür sorgten, das eine äusserst gelungene Auswahl von FC Autoren zusammenkam und dadurch einen tollen Erfahrungsaustausch generieren konnten.
Die gesamte unaufgeregte Atmo hier und auch die äusserst gechillte Art, der ich glaube 12 geladenen FC Haudegen, nicht zuletzt auch dem endgeilem Wetter geschuldet, sorgte für einen Tag, den man nicht so schnell vergessen wird.

Ein Revival dieser (nicht nur) ProfiPaysexExpertenRunde ist natürlich wünschenswert.

Wer zum Tochterclub Livingroom möchte um dort am gleichen Tag noch ein paar Stündchen zu verbringen bekommt eine 25 eu Rabattkarte und fährt die 30 min. rüber.

Ich werde beizeiten mal dem Rat zu einem Besuch ( event. auch in der Woche ) bei schönem Wetter von 12 bis ca. 24 uhr befolgen.

Geändert von thaigirllover (22.04.2018 um 22:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #615  
Alt 23.04.2018, 00:03
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 596
Dankeschöns: 21422
Standard Dem Ruf ins GoldenTime gefolgt

Als ich meine Erledigungen hinter mich gebracht hab, folge ich der Einladung von Matsche und Illu und komme als letzter der Truppe im GoldenTime an. Ich kannte das GT noch gar nicht und hab sowas ähnliches wie in anderen Premium-Clubs am Niederrhein erwartet.

Eintritt: heute frei
Zimmer: 50€

Nachdem mir die Thekenfrau die Club-Basics erläutert hat (Bier frei, Handynutzung erlaubt, ohne Fotografieren versteht sich), ruft sie eine der Ladies, die mir die Preisvereinbarung der selbständigen Clubdienstleisterinnen erläutert. Eine sympathische Endzwanzigerin mit gelockten schwarzen Haaren erklärt: die 30-minütige Clubeinheit kostet 50€ und Extras 25€.

Was ich nicht erwartet hab: es ist so unglaublich voll. Vom Clubsterben ist hier weit und breit nichts zu sehen. Viele Ladies und noch viel mehr Männer. Und das am späten Nachmittag. In der Sonne räkeln sich nackige Weiber, die auf den Liegen die Mösen herausstrecken. Viel Personal am Start, Getränke und Essen erhält man ohne groß warten zu müssen.

Da ich sonst inkognito unterwegs bin ist es für mich heute mal eine angenehme Abwechslung bei ein paar Bierchen mit den Forenfickern zu plaudern. Als sich zum Abend hin die Runde zerstreut und ich wieder auf Mineralwasser umgestiegen bin, schau ich mich auch mal drinnen um. Nachdem der Whirlpool abgehakt ist, könnt ich jetzt mal tackern.

Eine CDL stellt nach ein paar Wortwechseln im Vorbeigehen die Zimmerfrage aus einem Meter Sicherheitsabstand und wird pampig, als ich verneine. Ok, also die schonmal gar nicht.
Ich setze mich zu einer anderen und erfrage aus der Nähe, ob das was zwischen uns wird. Ja, sie küsse auch, aber – ihr dünkt, auf welchen Service ich stehe – Romantik macht sie nicht. Auf die Abfuhr brauch ich erstmal ne Cola. Aber gut dass sie es gleich ansagt und mir einen Reinfall erspart.

Natalie (Berichte)

Herkunft: Russland
Alter: ca. 30
Größe: 1,65-1,70m
Körper: schlank, Sommersprossen am Oberkörper
Oberweite: B, getuned
Haare: schwarz
Tattoos/Piercings: keine

Nach dem Austausch von einigen Lächeln versuch ich es bei Natalie aus Russland, ca. 30 Jahre. Ein echter Glücksgriff.
Natalie trägt Unterwäsche aus Spitze, durch die ihre Brustwarzen durchschimmern. Wir vereinbaren 30 Minuten und gehen in eine der Knatterhütten draußen.

Ihre Umgangsart ist kultiviert, der Service auf zärtlichen Kuschelsex ausgelegt. Unter dem BH verbergen sich B-Cups, getuned, aber mit wenig Plastik, sodass die natürliche Haptik erhalten bleibt und man nicht das Gefühl hat an Tupperdosen herumzudrücken.

Nach Streichelbehandlung und Zungenküssen ziehe ich langsam ihren Slip an den Beinen herunter, lecke die feine Liebesknospe.
Ihr Französisch ist einwandfrei, die Stimmung eine prickelnde Erotik. Für mich ist die Verlängerung auf eine Stunde klar, aber beim ficken halte ich dann nicht so lange durch wie ich gewollt hätte, sodass es bei 50€ für 30 Minuten bleibt.

Fazit: fantastischer GF6.

Die Deutsche Jessy?

Herkunft: Deutschland
Alter: 31
Größe: 1,70m
Körper: schlank
Oberweite: C, getuned
Haare: blondiert
Piercings: Muschipiercing und Bauchnabelpiercing

Ich muster eine Blonde, die mich reizen würde. Etwas später sitzt sie neben mir. Wenn ich mir doch nur den Namen gemerkt hätte. Ich dachte, das wird eh nichts
Ich ergänz mal meine Gedanken zu dem Gespräch [in Klammern].
"Wo sind denn deine Freunde?" [die Forenwichser]
"Haben Sie dich alleine gelassen?" [Die will mich fertigmachen]

Sie hat uns vorhin Deutsch reden gehört und kommt deshalb zu mir. [Naja logisch, das jüngste und schwächste Herdentier wird erst isoliert und dann finanziell zerfleischt]

Ob ich ihr was zu trinken holen könnte, fragt sie... [schon gehts los mit Ladydrink]... ein Mineralwasser. [Vielleicht habe ich sie falsch eingeschätzt]
Nach einem netten Gespräch frage ich nach Küssen und nochmal nach: richtige Küsse mit Zunge? [nicht so eine Abzockscheiße mit Omma-Küsschen]
Sie bejaht beides.

Ich geh mich noch kurz frischmachen [pissen und Schwanz waschen] und sie hat bereits das Zimmer vorbereitet, als ich zurück bin. Das Laken ist bereitgelegt und sie sagt, ich soll mich hinlegen. [sie will also sagen, wo es bei ihr im Bett lang geht. Ich steh ja mehr so auf Sex auf Augenhöhe]
Wir starten mit knutschen während wir auf dem Bett knien. [Echt nicht schlecht, gefällt mir]
Ich finde ein Muschipiercing zwischen ihren Beinen, sie spielt mir am Schwanz. [Whoop whoop!]
Als ich die Position wechseln will, wiederholt sie eindringlich, ich möge mich doch jetzt bitte hinlegen. [will sie die Oberhand behalten oder was?]
Ich erhalte einen Blowjob, der so mit der beste ist, den ich in diesem Jahr hatte, Eierlecken inklusive. [Jackpot! Vielleicht sollte ich mich damit zum Finish bringen lassen?]
Wir wechseln die Seiten und ich schlecke ihre bepiercte Mulle aus. [Leck ich gerade mehr am Muschipiercing als an ihrem sweet spot?]
Meinen eingefahrenen Finger reißt sie mit ihrer Muschimuskulatur fast ab. [Respekt, das hat sie trainiert]
Nach einem weiteren Blowjob ficken wir von vorne, mal knutschend und dann wild das Tempo steigernd bis sie mit ihrer Mulle meinen Saft ins Gummi herauspresst.

Dann bietet sie mir das zuvor bereitgestellte Glas Wasser an, raucht sich eine und erzählt mir die krasseste LKS Story, die ich von einer CDL gehört hab [nur getoppt von den Stories hier im Forum ]
Beim Blick auf die Uhr sind wir durch den AST bei 35 Min [ Zeitfalle? ], worauf sie mir ganz selbstverständlich erklärt, dass das natürlich 50€ sind. [Ob das ihre rumänischen Kolleginnen auch so sehen?]

Fazit: das Zimmer war mehr auf Chaka-Chaka als auf GF6 ausgerichtet, aber top Service.

Danksagung: Danke an die Organisatoren des Treffens für einen grandiosen Tag und für die Erfahrung eines Clubs, der sonst an mir vorbeigegangen wäre.
Mit Zitat antworten
  #616  
Alt 23.04.2018, 17:18
Benutzerbild von Hurensohn007
Hurensohn007 Hurensohn007 ist offline
My World
 
Registriert seit: 07.05.2015
Beiträge: 74
Dankeschöns: 7355
Lächeln Summer time im GT

...Hallo Leute, obwohl noch April, konnte ich Samstag zusammen mit einigen FK`s einen wunderschönen Sommertag im GT verbringen. Also, wenn der Wettergott nicht AL heißt, dann weiß ich auch nicht weiter

Bin gegen 12:30h eingetroffen und hab beim Abbiegen schon gesehen, dass der Hausparkplatz voll aussah. Die zwei vor mir fahrenden Autos wurden schon zum nächsten P (Tennisplatz?) weitergeleitet. Doch schau her, ich wurde dennoch auf den Hausparkplatz eingewiesen...Wird etwa doch nach dem Fabrikat des Kühlergrill entschieden

Mittags war der Club mit ca. 35 CDL schon hervorragend besetzt, es ging aber noch verhältnismäßig beschaulich zu. Ab 15 Uhr wusste ich dann gar nicht mehr, wohin ich meinen Blick vor lauter Schönheiten noch lenken sollte; etwa um diese Zeit füllte sich das Golden Time auch massiv mit Mitbewerber und alle Spinde waren besetzt Läuft!!!

Gezimmert wurde noch nicht übermäßig, da doch das Wetter zum Sonnenbaden einlud, woran auch die Kollegen aus NL Spaß hatten. Klar zu gucken gab es auch was Ich selbst war angesichts des Line-Ups lange Zeit ratlos, auf welche Dame meine Wahl denn schlussendlich fallen sollte, zumal ich eher son Wiederholungstäter bin und hoffte insgeheim, Monique heute wieder zu sehen, die aber lt. ED heute nicht anwesend wäre

Es sollte fast 16:30h werden, bis ich mal zur Sache kam, weil sich wie aus dem Nichts ein Girl uns gegenüber auf die Couch setzte und irgend was magisch/exotisches auf mich ausstrahlte...wow dachte ich, die oder "keine". Ich so, hey du siehst aber total super aus, wie ist denn dein Name? Sie antwortete im perfekten Deutsch mit einem Lächeln...ich heiße Sibel...

Jetzt wollte ich nix mehr anbrennen lassen und setzte mich zu Sibel:

25 Jahre
Türkin aber in Deutschland geboren
Konversation: in Deutsch...tat mal wieder richtig gut in Deutschland
Extrem hübsches Gesicht mit wundervollen fast schwarzen Augen
toller Kussmund mit richtig schönen Beisserchen
KF 34, B-Cup Natur, makellos gebräunte Haut
sehr offene und freundlich Art

Es kam also wie es kommen musste. Da alle Fickhütten draußen belegt waren, enterten wir drinnen ein Zimmer, was ich durch aus sogar besser finde. Also ab auf die Spielwiese und wir trennten uns von unserem Partnerlook, sie weißen Bikini, ich weißes Fell...und was ich dann sah gefiel mir sehr...

Wie immer startet ich mein Verwöhnprogramm mit Küssen ( ZK`s ist nicht ihr Ding) und lecken ihrer Knospen, was ihr wohl offensichtlich gefiel...Als ich weiter Richtung Süden ging, bot sie mir an zu kommen, falls ich gut lecken könnte...ich so, hehehe kein Problem Süße. Aber nach 20min. Zungenpropeller und Geschmatze verließen mich die Kräfte

Nun gut, also Wechsel zum Bj der nun wirklich genau nach meinem Geschmack war, schöner Blow, überwiegend freihändig, mit DT Ansätzen und vor allem keine Hektik etc. Die Zeit lief davon, so dass wir auf 1 Stündchen verlängerten, da zu meiner Freude eine ausgiebige Schlittenfahrt gestattet wurde...Vertrauen schafft Vertrauen Klar, der Drang Ihn reinzuschieben wurde immer größer und somit schnell Conti druff und ab dafür...In meiner Lieblingsstellung, (seitlich von vorne) rieb sie sich kräftig die Clit und spornte mich an, gleichzeitig mit ihr zu kommen...

Mensch was ging die ab und dann gab es kein Halten mehr...keine Ahnung ob es gespielt war, aber wenn das ein vorgetäuschter Höhepunkt war, dann auch dafür Chapeau…ich jedenfalls fühlte mich großartig und habe die 100460 sehr gerne überreicht.

Wie sagt man(n) nach dem Fick ist vor dem Fick, was diesmal nicht für mich galt und so hab ich den Tag bei Bierchen, Zigarre, leckerem BBQ und Sunset ausklingen lassen.
__________________
...nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!
Mit Zitat antworten
  #617  
Alt 25.04.2018, 00:24
carlos76 carlos76 ist offline
Benutzt Erfahrene
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 563
Dankeschöns: 14166
Beitrag Erstbesuch im GT, Samstag, 21.04.2018

Dank einer noblen Geste seitens des Freiercafes war ich letzten Samstag zum ersten Mal im Golden Time, nochmals vielen Dank!

Ich hatte mich vorher nie dorthin getraut, weil es hieß, man käme als Migrant nicht rein. Abgesehen davon, dass ich glaube, dass dies wohl in erster Linie auf Kleinbusladungen voll nahöstlicher Ziegenhirten und/oder faridbangmäßige Krawallbrüder aus westdeutschen Ballungsräumen gilt, waren doch einige Migranten vor Ort. Ich kann die Jungs halt auch dann als solche erkennen, wenn keine optischen Klischees bedient werden Apropos Ausländer und deren zwangsweises Ausleben fremder, wilder Riten und Gebräuche auf deutschem Staatsgebiet: Es wimmelte von Holländern!

Empfang

Ankunft mit dem werten Kollegen Barney Stinson so gegen 15 Uhr. Wir sind wirklich sehr nett und professionell empfangen worden. Dass dabei auch Al Bundy zugegen war, wirkte sich glücklicherweise nicht negativ aus

Club

Meiner Meinung nach der schönste Club. Punkt. Sowohl innen als auch außen ein Träumchen Einzig die Bierbänke im Essensbereich gefielen mir nicht, zu beengt. Und paar Toiletten mehr wären auch nicht schlecht.

Lineup

Quantitativ kann ich die Damen vor Ort nicht seriös einordnen. Qualitativ geht das schon besser Da ich persönlich auf gestandene Damen mit vielen Tattoos stehe, die sich gegen Entgelt ficken lassen, kann ich eigentlich nicht meckern, denn von dieser Sorte gab es einige. Insgesamt drückte der vorhandene Nachfrageüberhang jedoch auf meine sexuelle Stimmung...

Essen & Trinken

Gutes Essen über den ganzen Tag verteilt. Leider gab es keine Fritten. Bei den ganzen Holländern hätte ich das schon erwartet Der Kaffee schmeckt sehr gut!

Buchung

Fehlanzeige. Die Frauen, die ich mir ausgeguckt hatte, waren dauergebucht. Nicht aufm Zimmer, sondern auf einer Art Privatparty im Grünen Pamela fand ich recht reizvoll und auch eine völlig untypische Vertreterin einer GT-DL hatte mich gereizt. Sie trug einen Body, schwarze Haare, helle Haut und zentralasiatisches Gesicht. Hat sich irgendwie nicht ergeben. Natürlich wurde ich auch von den laberfreudigen Kollegen in gewisser Weise vom Ficken abgehalten

Fazit

Der Besuch dieses geilen Clubs hat mir sehr gut gefallen. Das nächste mal ficke ich, versprochen!

Bis demnächst!
Mit Zitat antworten
  #618  
Alt 26.04.2018, 20:08
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 593
Dankeschöns: 18929
Standard GT-Treff: süße Bella und nette Kollegen

Letzten Samstag, 21.04.2018:
Treffen mit Forenkollegen im Golden Time auf Einladung vom Freiercafe.

Ich hatte einen tollen Nachmittag und Abend dort. Gründe:

- die Einladung:
unsere Forenchefs haben für uns die Eintrittskosten übernommen. Und Albundy hat sich vor Ort rührend um uns gekümmert, uns am Entree empfangen, für nen freien Spind gesorgt, Fragen zum Club beantwortet usw. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!

- der Club:
ist den Vorberichten hinlänglich beschrieben. Dem dort wiederholt zu findenden Lob dieser Kombination aus Lasterhöhle und Lustgarten stimme ich uneingeschränkt zu. Der Laden ist schon was besonderes, so etwas kannte ich bisher noch nicht. Im Garten überall geile nackte Freudenweiber... ach lest einfach die Berichte vorab, da steht alles Wissenswerte drin.

Kleine Zusatzinfo:
wir hatten Lust auf eine leckeres Speiseeis. Das bestellt man an der Empfangstheke (Eiskarte mit gutem Angebot), es wird dann von einer Eisdiele geliefert (pro Kugel 1 €). Die Bedienung hat es zu uns raus gebracht. Hat nur 15 Minuten gedauert.

- die Kollegen:
neben einigen Bekannten waren für mich neue Gesichter vor Ort. Die Burschen waren locker drauf, wir haben fein geklönt, hat mir Spaß gemacht. Nicht nur übers Hobby getratscht. Hatte mit einem Kollegen ein längeres, sehr interessantes Gespräch. Das schöne daran: wir werden es fortführen, außerhalb der Clubszene.

- der Fick mit BELLA:
Unser Kennenlernen war lustig. Al holt mich vom Eingang ab, wir gehen in den Thekenraum, und - plong! - ich sehe Bella. Alles andere um mich herum – sogar Al – ist schlagartig Luft für mich, wir lächeln uns an, ich setz mich zu ihr, und wir parlieren los. Wie wenn wir uns kennen würden.
Dass wir heute ficken werden, war unausgesprochen klar. Haben uns dessen mit einem Küsschen versichert und dann bin ich erst mal raus zu den Jungs.

Später hab ich nach ihr geschaut, sie auch bald gefunden (sie kam vom Zimmer), und los gings:

BELLA
Deutschland (mit türkischen Wurzeln)
24 Jahre
ca. 160 cm
schwarze Haare
KF: knappe 34
feste kleine Tittchen
ein Knackarsch, der seinen Namen verdient
ist lustig beim Gespräch, versteht Spaß, ich hab herrlich mit ihr rumgealbert

Zuerst hab ich mir von ihr den Club zeigen lassen. Im Kino haben wir kurz geknutscht und ich hab ihr meinen anschwellenden Schwanz in die Hand gelegt (dat Mädel hat Wichsgriffel...).

Danach den weitläufigen Garten inspiziert und gelandet sind wir schlussendlich in einem der dort stehenden Zelte...

...wo es dann zur Kopulation kam. Aber nicht nur das: die Paarung wurde ergänzt mit netter Unterhaltung, gegenseitigem Streicheln, leckerem Lecken an Muschi und Rosette, Zigi rauchen, zarten Zungenküssen, sehr gutem Blasen, Zitzensaugen. Ich hab mich sauwohl mit Bella gefühlt – und geil war ich auch noch ein bißchen . Insbesondere ihr kleiner fester Popo hat es mir angetan, den hab ich immer wieder angefasst, geknetet, angeglotzt.

Wir haben länger Missio gevögelt. Schön langsam. Dabei hab ich sie interviewt:
sie bietet einige Extras an. Zum Beispiel anal (50,-), ins Gesicht spritzen (25,-) und noch weitere Spezialitäten. Und wie hält sie's mit Ficken an der Theke auf dem Barhocker? Na ja, das macht sie zwar, aber offenbar nicht so gern, denn der Preis dafür war schon üppig. Oder sie hat einfach mal versucht, aus dem geilem Bock ne Menge Kohle raus zu schlagen. Wie auch immer, mich hats nicht weiter gestört, hab das Thema gewechselt und schaukelnd weiter gepimpert, ihr erzählt, dass sie geil ausschaut beim Nudeln und verdammt gut zu ficken ist. Neben weiteren Komplimenten hab ich am End dann auch noch meinen Saft rausgelassen...

Dauer: knapp 1,5 Stunden.

Fazit zum FK-Treffen: sowas hätte ich gerne öfter!

Geändert von Thomas027 (26.04.2018 um 20:21 Uhr) Grund: Titel ergänzt
Mit Zitat antworten
  #619  
Alt 28.04.2018, 23:20
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 135
Dankeschöns: 10344
Standard Samstag im GT

Samstag Nachmittag, ganz gutes Wetter, ein Club-Besuch sollte es sein- was auch sonst.
Clubbing inclusive Chilling, wo bietet sich die beste Möglichkeit?
Lagebesprechung mit meinem Fahrer und 2 Möglichkeiten werden diskutiert:
Parksauna Residenz oder Golden Time.
Letztlich hat die Verkehrslage den Ausschlag gegeben: Staus im Großraum Köln/Leverkusen während der Weg nach Brüggen frei war.
Freundlicher Empfang, für übliche GT-Verhältnisse relativ wenig los aber andere Clubs wären froh über die Anzahl von Gästen und Frauen.
Bundesliga im Zelt gesehen, nett abgehangen, gut gegessen und interessante Gespräche geführt.
Auffällig viele Frauen sehr gut der deutschen Sprache mächtig und ein LineUp, dass für jeden Geschmack Optionen bietet.
Irgendwann wurde es Zeit, eine Teilzeitgeliebte zu finden, denn das ist für mich letztlich der einzige Grund, einen Club aufzusuchen.
Nach verschiedenen Gesprächen mit potentiellen Bewerberinnen habe ich mich spontan in

Bella verliebt.

Hier die Fuckten:
Bella
Mitte 20
Dunkle mittellange Haare
KF 34-36
A-Titten
ca 160 cm ohne Puffstelzen
Konversation in fließendem deutsch
wenig nuttiges Gehabe, Typ Girl-Next-Door

Nach einem sehr sympathischen Vorgespräch ging es ins Verrichtungszimmer.
Hier entwickelte sich ein ordentliches Zimmer ohne dass ich es als Highlight bewerten möchte.
Alle clubüblichen Disziplinen ohne Extras konnte ich erfahren und alles auf einem guten Niveau, dennoch hat es mir nicht die Illusion gegeben, die ich brauche.
Insofern war es ein ordentliches Zimmer, dass nicht zwingend nach Wiederholung schreit aber eventuell möglich ist.
Mein Freund hingegen hatte ein deutlich längeres Zimmer als ich und kam vollkommen begeistert vom Leistungssport zurück- sein Objekt der Begierde war Adelina.
Insgesamt habe ich über mehrere Besuche hinweg den Eindruck, dass im Golden Time mehrstündige Zimmer keine Seltenheit oder Ausnahme sind.
So konnte ich noch etwas austaumeln bevor wir den Heimweg antraten.
Das Golden Time wird mich wieder sehen!!
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht

Geändert von JordanBelfort (29.04.2018 um 00:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #620  
Alt 30.04.2018, 18:33
Benutzerbild von Barney Stinson
Barney Stinson Barney Stinson ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 649
Dankeschöns: 20217
Standard

FC Treffen im Golden Time


Al Bundy lud ein, das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Leider war es mir bisher zeitlich noch nie möglich eine offizielle Forenfeier zu besuchen, jetzt konnte ich es allerdings einrichten, also nix wie hin.

Das Golden Time ist zwar jetzt nicht so mein Club, war allerdings auch erst 2-3x dort und jedes Mal im Winter, so dass ich den geilen Außenbereich nie richtig nutzen konnte. Immer wenn ich dann da war nahm ich mir vor, doch endlich mal im Sommer herzukommen, was ich dann aber nie tat. Sommer war zwar noch nicht, aber das Wetter war einfach Bombe, 25 Grad, Sonne pur.

Carlos76 und ich bildeten eine Fahrgemeinschaft und waren dann ca. halb 3 vor Ort, ein Großteil der Kollegen sogar schon früher. War nett mal ein paar der Gesichter hinter den vielen Berichten zu sehen, die man hier so liest.

Beim ersten Rundgang durch den Club sind wir natürlich sofort raus und es war ganz schön voll. Klar, das Außengelände ist riesengroß, so verteilt sich das dann auch. Irgendwann hieß es auch die Spinde wären alle vergeben , was denke ich auch mit dem guten Wetter zusammen hing. Die Anzahl der Frauen empfand ich eher als gering. Wahrscheinlich verläuft sich das bei denen hier auch bzw. einige werden wohl noch auf dem Zimmer gewesen sein, oder es waren einfach noch die Ausläufer der Osterferien.

Von der Optik waren es halt primär die üblichen Verdächtigen: Blondierte, tätowierte Frauen mittleren Alters mit Silikontitten und aufgespritzten Lippen. Der Typ „Girl next door“ ist hier weniger anzutreffen. Da es ja erst 3 Uhr war dachte ich, vielleicht kommt da später noch was, aber dem war nicht so. Hurensohn007 zeigte mir später noch Siebel, die mir optisch schon gefallen hätte, die hatte ich aber den ganzen Nachmittag nicht gesehen, war wahrscheinlich gut gebucht.

Gefickt hab ich dann auch nicht. Ich glaub das ist bei Forentreffen nicht so ungewöhnlich. Das Kennenlernen der Kollegen und fachsimpeln steht ja doch im Vordergrund. So verging dann auch die Zeit, nachmittags noch Fussball geschaut und sowohl das Mittagessen als auch Abendessen dann noch mitgenommen.

Das Essen war jetzt mit Sicherheit nicht schlecht, aber auch nicht so ganz nach meinem Geschmack. Die Kollegen hatten einen Hamburger mit Chiabattabrötchen, Rukola und Hühnchenfleisch, sah auch super aus, aber da bin ich irgendwie Traditionalist. Wenn Hamburger dann richtig mit ordentlich Beef im Weizenbrötchen. Das war mir hier zu gesund. Abends wurde dann gegrillt und es gab auch die ganze Grillplatte mit Würstchen, Spießen, Steaks, was man wollte. Aber schon wieder Salat als Beilage. Da lobe ich mir doch ne schöne Portion Pommes zum Grillteller wie im Acapulco. Dafür aber alles frisch zubereitet und warm, also qualitativ dem höheren Eintrittspreis entsprechend.

Was mich allerdings am meisten stört und da reagiere ich echt allergisch drauf: Miniaturgläser. Da holt man sich eine Cola aus dem Zapfautomaten, nimmt einen Schluck und schon ist das Glas halb leer. Der gleiche Mist wie im Schwesterclub LR. Ich verstehe ja, dass da nicht die Getränke im 1L Maßkrug angeboten werden, aber 0.2l dürften es doch bitte schon sein.

Wellnessbereich hab ich gar nicht in Anspruch genommen, dafür war das Wetter einfach zu gut. Ansonsten ist die Sauna aber auch sehr gut und Whirlpool hat ja auch nicht jeder Club. Den Masseur hatte ich auch schon mal in Anspruch genommen, heute aber nicht.

Mir schien es eh so dass die meisten Männer einfach nur die Sonne im Garten genießen wollten. So viel FickFicki hab ich gar nicht mitbekommen. Ansonsten wird der Laden ja schonmal als Fickfabrik bezeichnet, aber das war an diesem Tag nicht der Fall. Klar, es wurden Zimmer gemacht, aber nicht im Akkord, sondern alles entspannt. Was ja auch gut ist, an die Mädels war auch jederzeit ein rankommen und aufdringliches Anbaggern hab ich gar nicht mitbekommen.

Um halb 10 als es draußen langsam kälter wurde sind wir dann auch wieder abgehauen. Leider zieht sich die Fahrt immer etwas, sonst würde ich im Sommer bestimmt auch häufiger mal vorbei schauen.


Gesamtfazit:
War ein super Tag im GT, vielen Dank nochmal für die Einladung. Nette Gespräche mit den Kollegen standen mit Sicherheit im Vordergrund dieses Besuchs, weshalb ich auch kein Problem damit hatte ohne Zimmer die Abreise anzutreten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brüggen, golden time, goldentime, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de