freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 27.10.2017, 09:53
Benutzerbild von Macchiato
Macchiato Macchiato ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 3.238
Dankeschöns: 8311
Ausrufezeichen Parkschloss Dali: Berichtethema

Erlebnisberichte über das Parkschloss Dali

Kontakt:

Parkschloss Dali
Madfelder Str. 2
34431 Marsberg-Bredelar

Tel.: 02991-9627333
www: www.parkschloss-dali.com
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2017, 14:43
Prinz_Eisenschwanz Prinz_Eisenschwanz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 83
Dankeschöns: 1259
Lächeln Schöner Club mit Potenzial.....aber

Einen schönen Besuch hatte ich Anfang November im Dali.
Sehr empfehlenswert essen trinken Sauberkeit sauna Whirlpool alles da .
Ich war von 21 bis 2 Uhr am Samstag dort.
Am Anfang war alles etwas ruhiger und gegen 24uhr ost der Club voller geworden.*
Meistens waren es schon angetrunkene Männer.*
Von den Damen habe ich drei getestet von ca. 15 anwesenden. Diese waren alle ansehnlich mit zwei drei Highlights.*
Vanessa eine 33j. Blonde Ungarin ist eine davon aber die Nummer war unter Laufhaus Still.*
Ivanka eine junge Blondine eine sehr schöne GF Nummer.*
Die dritte war eine rotharige Griechin Layla??? eine absolut wilde durchgeknallte Frau. War ein schönes Erlebnis.*
Das beste war die Massage von Natalia.
Ist ein sehr Familiäres Ambiente und die Betreiber waren alle sehr interessiert und Nett man hatt wirklich das Gefühl das sie die Gäste sehr sehr ernst nehmen und für jeden Tip sehr dankbar sind.
Ich werde aufjedenfall wieder kommen und hoffe das bis dahin zu erkennen ist welche Girls gut sind.
Was mir noch aufgefallen ist und was schon nervig war ist das die Girls versuchen ein Piccolo für 25€ ?? oder eine große Flasche für 150€ ?? zu ergattern.*
Kann sein das die Preise nicht korrekt Sind.*
Habe jedes mal abgelehnt.*
Diehalbe Stunde war 50€.
Ciao Prinz Eisenschwanz
PS: Aber= Im Nachhinein habe ich über 200€ ausgegeben und das kann man machen aber es gibt im Preis Leistungsverhältnis eindeutig bessere Adressen.
Das Anbagern und gleich ein Piccolo zu verlangen ist nervig und sollte vermieden werden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.12.2017, 12:43
pheros pheros ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 79
Dankeschöns: 1165
Standard

een jaartje verder en de verleiding was groot om een vrijkaartje Machiato DANKE te verzilveren. De dag ervoor was ik nog in Acapulco gold geweest en had ik dus mooi vergelijkingsmateriaal, bovendien stond mijn bezoek een jaar geleden nog vers in het geheugen.

De club heeft een imposante entree, mooie kamers, die zijn verwarmd, maar geen compleet lakenpakket..(twee kleine lakentjes zo groot als een klein badlaken, was blijkbaar genoeg).jammer dat doet acapulco gold voor 20 euro entree nog wel gewoon netjes en verzorgd. De kamers zijn groot, gedecoreerd met mooie spiegels. Ook het wellness gedeelte ziet er indrukwekkend uit, 60 en 90 graden sauna's ligbedden, ligstoelen, sofa's, de warmste whirepool ooit en best groot vergeleken met yin yang !, alhoewel ik hier en daar wel wat vernieuwing verwacht, en dat klopte ook, ze gaan investeren in nog meer wellness verzekerde de baas van de club mij.Buiten si er ook een niet fungerende sauna met een zwembad en een zeer grote ligweide....
Toen ik binnenkwam rondom 17.30 was er nog volop eten aanwezig, dat was waarschijnlijk al enkele uren geelden klaargezet, want die Duitsers eten vaak twee maal warm. Het duurde nog wel een paar uur voordat er nieuw eten werd gebracht. De broodjes van de ochtend bleven tot aan middernacht in de bakken liggen. Toch was het geheel voldoende te eten. Orginele hoxe 'worsten' koude patat, te lang in de bakken gelegen bloemkool, s'avond vis in paneermeel, genoeg fruit dat wel en ook toetjes in de koeling. Later op de avond werd er pizza geserveerd, en daarvan kon ik het laatste stukje pakken na kamersessie van een uur.

Het eten in Acapulco gold is qua ontbijt matig, maar middageten wordt altijd kakelvers opgediend. Vrijdagavond heerlijk met rmjhexe en een andere ijsbeer kippevleugels gekluifd. Met patatten, kippenworst en en kipfilet en er lagen ook nog wat schweinecoteletten. Daarnaast is er altijd voldoende verse salade , met fetta en zure groenten , groene en rode pepertjes.., tja dat wat betreft het eten en de belangrijkste verlangens om te vervullen waren natuurlijk de supergeile aanwezige dames, althans zo kan je fantasy op hol slaan en de werkelijkheid je een flinke dreun op je hoofd geven.

Dat was verleden jaar nog wel het geval, maar hoe zou het nu zijn, ik herkende zeker 7 dames van het jaar ervoor. Allen bulgaars en 1 duitse angelique , en 1 letse dame genaamd Monta. Van de Bulgaarse dames kende ik natuurlijk nog Nadja met haar prachtige volle achterste, en volle borsten, zeg maar een bulgaarse negerin( zie voor meer info mijn verhaal van december 2016). Twee andere dames waren alexandra met ook een Cup D die regelmatig naakt te vinden was inde het saunagedeelte...onbevangen dame, die waarschijnlijk met een klik met jou je goede service geeft..Nathalie liep er ook rond, een dame strakke ronde vormen die vast haar kunsten al had geleerd in de paar jaar dat ze re nu werkt, geen idee hoe ze op de kamer werkt.. en dan nog een , de meeste opmerkelijke: Nancy die nog maar drie maanden werkzaam was( zo vertelde ze me) en je van 18.00 tot 24.00 elke keer weer probeerde te strikken voor een wip. Vanaf 23.00 kwam er wat meer volk en om 2.30 toen ik mijn laatste saunarondje had gedaan was er al behoorlijk wat volk binnen, ik schat zo'n dertig tot 50 heren. Dat is een ruime schatting want ik weet niet hoeveel er op de kamers verbleven. Vergeleken met het jaar ervoor was dat veel voor een zaterdagavond.
Andere dames die voor mij nieuw waren Eva uit Kameroen een hele mooie donkere dame die ik als ik nog eens kom graag wil leren kennen.
D dames met wie ik op de kamer wilde gaan waren Djenny een grote donkerblonde Duitse die me vertelde geen zin te hebben en verkouden te zijn. Ze bevond zich in de huiskamer waar een paar stammies samen met de dames tv keken. Ook een slanke blonde Hongaarse met enkele tatoos zat erbij. Ze oogde vrolijke en had veel energie, want ze liep vaak heen en weer. Een lange blonde dame met een paar flinke dijen en cup C borsten had al in het begin wat reclame gemaakt toen ik inde sauna zat en zij me verwelkomde. Russiche was ze Svetlana...een lieve wat oudere dame, geen idee hoe oud ze was , maar op de kamer bleek ze me goed oraal te kunnen verwennen en ook het wippen wat niet onverdienstelijk, toch en dat was niet vreemd voor een eerste keer, hield ze nog wat afstand ook tijdens de seks zelf, het praatje vooraf was niet gek en van enige niveau, ze nam de tijd en dat mocht ook wel voor 70 euro die ze vroeg. Helaas was dit het eerste vege teken van de verhouding kwaliteit en prijs...de standaardprijs van 40 van acapulco gold is wellicht wat goedkoop maar gezien de wip die ik had gehad met Christa een dag ervoor in Acapulco gold wordt in Dali een behoorlijke prijs gevraagd. Dat de prijzen na 1 juli in acapulco gold niet of nauwelijks zijn veranderd heeft daar natuurlijk mee te maken.

De tweede wip, die was met Ayleen..ze had me in een zeer goed gesprek, van eindelijk eens een goed niveau goed te pakken, ik had na de afwijzing van Djenny al dan niet met een ware reden...al 100 euro gepind met 10 euro extra kosten. dus zou ik ook opmaken. Ayleen had er wel oren naar en het zou een echt 'event' worden, slank als ze was, prachtig kontje, kleine borrten maar ook een ervaren 30-er gaf mij voldoende hoop op een goeie sessie ,dat was het ook, alleen het bed was zo oud dat mede extra cow girl inspanningen van haar niets terecht kwam, ze veerde er bijna doorheen. Ook toen ik haar vanachter op hondjes nam, moest ik elke keer goed mikken en me in balans houden om goed te kunnen penetreren. Lachsalvo's waren het gevolg. Ayleen wilde 100 euro voor een uur, wat ik ok vond, 20 euro meer dan Acapulco gold, maar dat had ze verdiend door haar aangename tijd voor de wip, met alle aandacht voor mij. Maar ook hier waren de extra die in de reclame boodschap voorbij kwamen voor mij to much. Het stond niet in verhouding met een wip die ik de dag ervoor met Aida had , ook een uur, intensief tongzoenen, diverse standjes, een goed matras, voor maar 20 euro entree! nette schone lakens..Positief was dat ook Ayleen niet echt op de tijd lette. Heerlijke standjes en ook een formidable pijpbeurt was haar niet vreemd. Ze streelde, likte en wipte intensief en met enige passie. De echte hoerige streken zaten in de prijs en de extra's die tijdens de Werbung naar voren kwamen. Ook je het gevoel geven dat jij voor haar de enige was, dat deed ze bijzonder goed...tjonge..wat een geld heb ik in twee dagen er doorheen gejast.
Nadat de wip voorbij was , was mevrouw weer op jacht en groette ze me , maar veel aandacht was er niet meer, zo werd de illusie snel een koude douche. In totaal waren er ongeveer 15 dames waarbij ik wat vaker de indruk kreeg dat er wel een leuke kamergang mee kon worden gemaakt, maar ook het personeel en de baas zelf weten dat er nog behoorlijk wat moet worden verbeterd in dit seksoord, zo gave ze me dat wel te verstaan toen ik met ze sprak. Vriendelijk personeel dat klaar voor je stond.
Ik hoop hiermee een eerlijk te verslag te geven van Dali de saunaclub in Bredelar, gemeente Marsberg. Of ik nog terugkom...hmm dan zal er af en toe ook eens ruimte worden gemaakt voor een happy hour of een dolle boel op de dag, want tussen 18.00- en 21.00 was er geen reet te doen, en daarvoor was het nog erger....Nee de echte drukte kwam pas na 23.00 en duurde waarschijnlijk tot diep inde nacht. Oh ja ik heb last van astmatisch brochitus...op de welness na was het cafe en eetgedeelte , inclusief de huiskamer kamer vol met rokers...dat maakt het voor mij een stuk lastiger om nog eens terug te eren...kan dat niet was beter worden georganiseerd, ook waren er diverse heren zonder badjas binnen, ik weet niet wat andere mensen daarvan vinden, mij geeft het een raar gevoel. Een terugkeer kan omdat het wel gezellig was wat later op de avond..met ene leuke mix van dames en heren in het cafe, de huiskamer en de wellness...extra's vragen is voor mij wel een probleem, liever een prijs vooraf..., maar ja de concurrentie met clubs als acapulco gold en Luder lounge in Dortmund kan deze club (nog ) niet aan...zowel qua verzorging als inzet/prijsverhouding van de dames. De club lijkt nog het meeste op Vila Vertigo , maar qua eten en, drinken en dames kunnen ze nog heel wat leren van van vila vertigo...

Het grote voordeel was dat ik door de sneeuwstorm naar huis reed, 5 kilometer verderop in een nabijgelegen dorpje....zo dichtbij had ik nog nooit een verderfelijk geil oord bezocht...in mijn hele leven niet, zelfs het voormalige zandpad is verder weg van mijn bed.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2018, 21:53
Thomas027 Thomas027 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 600
Dankeschöns: 19050
Böse Dali-Besuch - den lösch ich aus meinem Gedächtnis

Zitat:
Zitat von Parkschloss-Dali Beitrag anzeigen

...ob Lob oder Kritik - wir wissen damit umzugehen.
Ja wenn das so ist - auf geht’s:

- Vorgestern Abend, das Parkschloss liegt auf dem Weg zum meinem Ziel, also dort angerufen: habt ihr, wie auf der HP angegeben, bis 05 Uhr in der früh geöffnet?
Antwort: Ja.
Laut Navi-Zeitplan wäre ich um 01:00 Uhr beim Parkschloss gewesen. Aber mehrere Baustellen... das Navi führt mich einmal im Kreis... und so bin ich erst um 02:00 Uhr dort.

- Beim Eintreten machen 3 jüngere RumBul gerade Feierabend und verlassen den Club. Da ich sie nicht attraktiv finde, hält sich mein Bedauern in Grenzen.

- Man kann auch in Strassenkleidung die Hallen betreten. Ich aber wähle den Bademantel und gehe in den Thekenraum. Nach der längeren Fahrt nun erst einmal einen Kaffee und eine Zigi.

- Anwesend sind:
▪ die Empfangs- / Thekendame,
▪ ein Gast sitzt mit zwei Damen (Daria, Rumänin, Ende 20, gutes Deutsch, und ??, Mitte 20) an einem runden Tischchen. Er hat ihnen Piccolo spendiert.
▪ am Ende der Theke sitzt eine Milf, Mitte 40
▪ auf einem Sofa eine weitere Milf, Mitte 50

- Die Mitte40-Milf grölt wie ne Prolo-Tante (ich übertreibe nicht) zu mir rüber „Warum so weit weg von mir? Angst vor Frauen? Hähähä!“ Entweder ist sie besoffen oder es ist ihr Naturell oder beides. Egal, ich ignoriere sie.

- Ich schau mir die zwei Piccolo-Damen an. Die eine (Daria) ist recht hübsch, und auch die andere hat was. Der Gast bemerkt meine Blicke und ruft laut: „Die gehören mir!“ Na bravo.

- Nach meinem Kaffee und in Ermangelung an Alternativen (Milf45 und Milf55 scheiden definitiv aus) gehe ich zum runden Tischchen und frage den Herrn, ob er es ernst meint mit seinen Besitzansprüchen. Er ist leicht verunsichert, muss überlegen, gibt dann aber Daria frei. Die andere Lady „bleibt aber bei mir!“
Oh mann, hier geht’s lustig zu.

- Daria geht mit mir zur Theke. Ihr erster Satz ist „Gibst du mir einen Piccolo aus?“
Oh mann, es geht lustig weiter.
Ich muss lachen und sag ihr, dass ich diese Sitte das letzte mal vor ca. 30 Jahren in einer schummrigen Bar genossen habe. Sie meint „Aber bei uns ist das üblich“. (das Fläschchen kostet 20 €).

- Daria zeigt mir das Dali:

▪ das weitläufige Aussengelände mit großem Pool (auch im Winter beheizt), Liegen und Grillmöglichkeit. Macht einen sehr guten Eindruck. In der wärmeren Jahreszeit mit Sicherheit eine Attraktion.

▪ die kleine Halle mit Jacuzzi, Ruheliegen, Duschecke und zwei Saunen (60 und 100 Grad). Alles sauber und gepflegt. Zwischen den Saunen ein Himmelbett mit Vorhängen drumherum. Davor ein TV, wo man bei geöffnetem Vorhang das ZDF-Magazin schauen kann und sich dabei von der Liebesdienerin reiten lässt. Wäre das möglich? Leider lehnt Daria vehement ab, sie machts nicht hier unten! Auch nicht bei geschlossenen Vorhängen, sie werkelt nur oben im Zimmer, da sei es „viel kuscheliger“.

▪ das „neue Kaminzimmer … mit HDTV-Vergnügen … nicht schlecht, denken wir“ (Zitat aus Parkschloss Dali Anbieternews, hier im Forum):
Dieses Kaminzimmer ist verschlossen. Und es bleibt auch verschlossen. Außer man löhnt 160 Euro für nen Schampus. Nur dann wird man mit seiner Konkubine da hineingelassen und ist mit ihr „ganz allein unter sich“, meint Daria.

▪ die Toilette, links neben der Treppe, die zu den Fickzimmern raufführt:
dies Teil sollte schleunigst renoviert werden. Alte, wacklige Armaturen; im Waschbecken fehlt der Stöpsel; die Klobrille hängt schief; ein Pinkelbecken mit hässlichem Gitter und nicht funktionierender Spülung; die Türe verranzt und ohne Schlüssel, stattdessen innen einfach ein Absperrriegel angeschraubt.


- Zurück an der Theke. Ich frag Daria noch mal wegen nem Tete-a-Tete im Himmelbett. Sie will aber nicht. Schade.

- Iza (Polin, 29, KF 38, B/C-Cub schwer hängend, breites Becken, nettes Gesicht) kommt mit einem Gast vom Zimmer. Es ist der zweite Herr, den ich während meiner Anwesenheit sehe.
Ich unterhalte mich mit ihr, ihr Deutsch ist sehr gut (sie sprich auch gutes Englisch). Geht sie mit mir ins Himmelbett zwischen den beiden Saunen? Ja, kein Problem für sie.

Im Himmelbett:
Wir liegen nebeneinander. Ich schaue TV und Iza in ihr Händy. Sie sucht nach nem Song, was aber mißlingt. Sie telefoniert mit ihrem Freund.
Und ich? Ich habe es endgültig aufgegeben, hier im Parkschloss geil zu werden.
Ich führe zwar noch Iza's rechte Hand an meinen Schlappschwanz (in der linken hält sie ihr Handy und telefoniert; von sich aus macht sie gar nichts), aber ihr lustloses Gestreichel bewirkt, wen wunderts, nichts.
Beim Verlassen des Lotterbetts stoße ich durch die dünne Matratze hindurch auf einen harten Balken. Aua! Iza lacht.
Ich beschließe, mich nicht zu ärgern und diesen Puffbesuch als bemerkenswerten Fehlgriff abzuhaken.

- 50,- für 30 Minuten neben Iza liegen.
Für den Eintritt ins Dali zahlt man ebenfalls 50,-.

- Gegessen habe ich Käsenudeln mit ner wohlschmeckenden Hackfleischsoße, eine Boulette und einen Joghurt. An einem wackligen kleinen runden Plastiktisch (mit Innenbeleuchtung) gleich neben der Theke. (ich würd das häßliche Teil entsorgen).

- Um 04:30 Uhr verlasse ich das Schloss.
Geh ich noch mal hin? Höchst unwahrscheinlich. Wenn es auf dem Weg liegt, vielleicht. Und dann auch nur im Sommer, wegen dem Außenbereich.


PS:
man kann dort übernachten. Für 75 €. Inkl. Frühstück, welches man, falls man früh weiter muss, schon um 6 Uhr serviert bekommt.

Geändert von Thomas027 (31.01.2018 um 22:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2018, 21:23
Rocky_Balboa Rocky_Balboa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2010
Beiträge: 1
Dankeschöns: 43
Standard Sonntag in Marsberg

Am Wochenende hat es mich ins Sauerland verschlagen und weil sich am Sonntag ein ausreichendes Zeitfenster ergab, habe ich auf nach Marsberg gemacht.

Die Homepage hat meine Neugier geweckt, und ich muss sagen, von außen sieht der Club wirklich edel aus.

Über die Innenausstattung hat mein Vorschreiber sich ja ausführlich geäußert und ich stimme ihm im Grossen und Ganzen zu.

An der Tür erst einmal lange gewartet, dann aber freundlich empfangen, und nach Übergabe der 50 € gab es eine kurze Einführung.
Bademantel, Schlappen und Handtuch befinden sich vorbereitet im Spind. Der Clubbesuch ist allerdings auch in Strassenkleidung möglich.
Umgezogen, geduscht (frei temperierbar, keine Zeitbegrenzung) und dann ab in den Kennenlernbereich. Anwesend 4 Männer und ca. 6 Frauen. Das Line-Up entspricht wohl dem meines Vorschreibers, Stimmung und Umgangston habe ich ähnlich empfunden.

Zum ersten Mal war ich mit Abstand der jüngsten Bademantelträger.
Ich habe dann zweimal versucht, eine Partnerin für einen Zimmerbesuch zu finden. Beide Versuchen verliefen in etwa identisch. Kaum hatte ich mich zu einer DL gesetzt, wurde ich von ihr gebeten, ihr doch einen Piccolo auszugeben. Mein Nein wurde beide Male nicht gerne gesehen. Meine Fragen nach dem jeweiligen Service wurden eher ausweichend beantwortet, meine Frage nach Küssen allerdings energisch verneint.

Damit kam eine Buchung für mich bei beiden Damen nicht in Frage.

No Kiss - No Room

Bin dann auch noch vor Ablauf meines Zeitfensters gefahren, schließlich lagen noch 300 Km vor mir.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.03.2018, 09:25
pheros pheros ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 79
Dankeschöns: 1165
Standard kalt minus 14 , drinnen Warm !

parksauna Dali

Het was ijzig koud, zondagavond 19.00, er waren ongeveer 10 vrouwen.., 1 dame wat voller verdween heel snel...geen idee waar ze vandaan kwam...de tv kamer was dicht..jammer maar goed gezien de hoge stookkosten wel begrijpelijk...6 bulgaarse dames. waaronder Natali en Nadja, de bulgaarse negerin die weer vriendelijk naar me groette...dat was wel eens anders.1 roemeense dame Daria die heel lang alleen maar aandacht had voor Handy....1 letse dame zwijgend voor zich uitstarend,Leonie en 1 poolse dame Isa nog zwijgender, niet happy die avond. Waarschijnlijk was er dus geen keus voor mij , 1 nieuwe bulgaarse dame was tot in de sauna aan het jagen. Ze vond wel wild want 1 duitser ging overstag en later nog een, ze had ook een mooie bips en mooie volle strakke tieten...de service...?? een duitser was niet tevreden , bij girlhaus 19 in brilon had hij eerder die dag 80 euro uitgegeven voor een half uur en dat was stukken beter zo vertelde hij me...afijn ik kreeg oog voor Leonie.gehuld in zwart mantelpakje leek het niks maar.......... toen ze op de luxe kamer met vele kussens haar hakken aanhield, met de rug naar me stond , haar billen toonde die vet, lekker rond gevormd waren, toen sloeg mijn hart bijna over, wat een wulps lichaam, hele grote tieten kwamen tevoorschijn toen ze zich omdraaide,, Tittenfans! echt een dame die je daarvoor moet bezoeken , is ver weg maar goed als je wat wilt, dan toch Leonie. Leonie kuste zwoel, streelde wipte uitbundig, vleide zich tegen me aan..., heerlijk zoenen, gaf een blow job die ik nog niet gehad zo goed in Dali, ik kreeg voor 50 euro nog niet zoveel waar voor mijn geld in Dali, een topper ze had al in een tal van clubs waaronder dolce vita in dusseldorf gewerkt..ze blijft nog tot 9 maart en dan ergens in juni zou ze weer komen, het plan is om in september weer wat langer te blijven...net als Svetlana(weg??) een dame die Dali veel oplevert, het zou mooi zijn als er nog meer van dergelijke dames in deze club hun diensten komen aanbieden. De duitser die alleen in girlshaus19 voor 80 euro ene goed wip had gehad was blij met mijn tip, en ging later op de avond avond nog eens van bil met Leonie.

Magdalena de theke was erg vriendelijk tegen me en liet me alle opgeknapte kamers zien, waaronder de kamer die ik had gebruikt met Ayleen, de Turkse dame die net als ik acrobatische toeren moest uithalen om in evenwicht te blijven bij de seks, het toenmalig matras was waardeloos, dat was nu geheel anders, het zag er erg goed uit,nog nooit zulke vaste zachte kussens gevoeld onder mijn hoofd, waarbij het met spiegels een genot is om naar de fellatio van Leonie te kijken, de prijs voor de bedden, 50 euro kort dan in de buurt, nu nog een kok vinden en geen eten bestellen, want dat laatste lag weer tot na twaalven inde bakken en toen ik er kwam smaakte het niet goed meer, alleen het fruit en het drinken zijn ook uitstekend in parksauna Dali.

All met al een club die met haar Welness twee hete sauna's , buitenwater dat verwarmd was en redelijk koud bij min 14 graden, Tezamen met de afkoel-ltemperatuur buiten prima te gebruiken na een hete sauna..., de whirlpool was afgesloten vanwege werkzaamheden, maar die was ook top de vorige keer, nog nooit zo warm in een whirlpool gezeten...de club heeft met 5-10 toppers in huis de potentie van een luxe club ...ik heb er tot nu toe 2 meegemaakt...Ayleen en Leonie. Waarbij gezegd moet worden dat in harem niet veel meer te doen is volgens enkele duitse beren die ik sprak, een voordeel! , girlshaus 19 kan goed bestaan, Parks sauna Dali moet dat dus ook kunnen.........ik mis wel een gereduceerd tarief voor enkele uurtje in de middag, even en tipje maken tussen 13.00 16.00 voor 50 plus 50 is toch best duur, dat doen ze in vila vertigo beter .

Als afsluiting , heerlijk gevoel om maar 5 minuten te rijden en dan in je bed te belanden...maar waarom toch dat Duitse Gesetz met die blow job regels,,, ze roken overal in die clubs ook in Dali, dat is toch ook verboden bei Gesetzt?????
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.03.2018, 19:32
youngerolder youngerolder ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2016
Beiträge: 15
Dankeschöns: 1339
Standard Mein Antrittsbesuch im Dali

Für gestern hatte ich mir einen entspannenden Tag im Dali vorgenommen.
Bei meiner Ankunft um ca. 16:30 wurde ich sehr zuvorkommend von der ED begrüßt und mit den Eigenheiten des Clubs vertraut gemacht.
Das Dali ist sehr geräumig und teilt sich nach links in den Sauna-/Whirlpool/Relax-/Massagebereich und nach rechts in den Aufenthaltsbereich mit Theke - Büffet - und Spielautomaten, jeweils in separaten Räumen. Ansonsten kann ich mich nur einen Vorrednern anschließen.
Lediglich wird nur bei schönem Wetter gegrillt - nicht generell Sontags. Das und viele weiter Detail habe ich in einem sehr freundlichen Gespräch mit der Pächterin / Pächter erfahren, die mir mit Ihrer Herzlichkeit den Eindruck vermittelten als wäre ich schon öfters hier gewesen.
Nach meinem Erkundungsrundgang, bei dem ich 6 DL's und 4 Mitstreiter gesichtet habe, erst einmal unter die Dusche und Sauna und Whirlpool ausprobiert. Alles ist sehr sauber und großzügig wie alles im Dali.
Hier habe ich 2 DL's kennengelernt. Nancy BG 21 hübsches Gesicht und gute Figur ließ sich die verspannten Waden und Nacken massieren.
Als nach einer 1/2 Stunden die Zimmerfrage immer häufiger wurde, obwohl ich am Anfang gesagt habe das ich mich erst viel später entscheiden würde, habe ich das Büffet getestet. Geflügelfilets mit Paprikagemüse und zahlreichen Beilagen - sehr schmackhaft.
Danach habe ich eine weitere Attraktion Natalie, eine junge freundliche und sehr zierliche Masseurin aufprobiert. Ein Traum den ich nur jedem empfehlen kann, der eine medizinische Gesundheitsverbesserung wünscht.
Inzwischen war die Zahl der DL auf ca. 10angestiegen.
Als Highlight habe ich dann Linda ein freundliches BG Girl mit einem 34 er Traumkörper und Rundungen an den richtigen Stelle im Aufenthaltsraum angesprochen, mit wunderschönen großen Augen. Statt Hektik wollte Sie erst in Ruhe einen Saunagang machen bei dem wir uns gut unterhalten haben. Girlfriend like. Danach eine gemeinsame Dusche und dann ab in eines der exquisiten Zimmer. Auch alles andere mit Linda war vom feinsten was ich je erlebt habe, diverse Stellungen und ihre Leidenschaft gaben mir den Rest.
Alles in allem ein gelungener Tag - so wie ich ihn mir vorgestellt.
Ich werde das Dali auf jeden Fall im Sommer wieder besuchen.
Es ist sehr empfehlenswert.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.03.2018, 22:56
Prinz_Eisenschwanz Prinz_Eisenschwanz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 83
Dankeschöns: 1259
Idee Tote Hose am Dienstag

Ich habe heute spontan mal wieder das Dali besucht.
Eingetroffen bin ich um 17 Uhr und gegen 19:30uhr habe ich den Club verlassen.
Für mich nach wie vor einer der schönsten Clubs die ich kenne.
Leider können die Damen nich mit dem Club mithalten.
Es waren zwei Kollegen anwesend als ich eingecheckt habe und mit der Zeit war ich der einzigste Gast.
Die Damen waren zu sechst vertreten.
Ich habe keine einzigste Nummer geschoben.
Zwei waren noch einigermaßen okay aber habe mir gesagt das es besseres bei mir zuhause gibt.
Was soll ich sagen Linda, Natalie und ??? KF 40 bis 44 waren nicht mein Ding.
Anna hatte viele Zahnlücken.
Sharon spricht nur englisch und hat eine gute Figur aber das Gesicht mit der Knollen Nase und auch sonst sehr rundlich wie bei vielen farbigen hat mir nicht gefallen.
Valerie aus Tschechien hat gelangweilt herumgelegen und musste von der Chefin aufgefordert werden sich zu benehmen.
War so meine Favoritin aber dachte das so ein lustlose Dame auf dem Zimmer verbranntes Geld ist.
Schade 50€ Eintritt sind zu viel wenn man nicht weiß ob man glücklich wird.
Da muss sich der Anbieter etwas einfallen lassen.
Vor allem muss sie Manschaft auf das Nievou von dem Ambiente des Clubs gebracht werden.
Das Essen war gut und der Wellness Bereich mit Sauna und Whirlpool sind super .
Bitte Bitte macht was aus dem Club damit ich öfters und vorallem gerne hinkommen werde.
So wie heute macht es keinen Sinn und das hat der Club nicht verdient.
Schade Schade Schade

Lg Prinz Eisenschwanz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.03.2018, 17:06
pheros pheros ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 79
Dankeschöns: 1165
Standard klasse club met te weinig servicekannonnen

Sammstagabend, ich wollte es probieren...dann wurde es gut sein, viele frauen , gutes Essen , Welness in ordnung. die leuten erzahlten mir dass freitag 26 frauen da waren, diese Abend ungefahr 15.

Richtig heise Sauna, frisch gekochtes Essen um 18.00 zwei mal , abends spat Pizza, immer haben die theken und cheiffin spater gefragt ob ich noch mehr Trinken brauchte. die service von diese Laden ist super. Auch die Zimmer waren luxeuze..mit richtige kopfkussen dabei.

Jetzt die Entauschung, wenn es 15 Frauen gibt bin ich sehr zufrieden, man kan wass rundgucken und fruh oder spat auf dem zimmer gehen mit eine geile frau. Aber....es fehlte Frauen die wie Leonie, aus Letland, die ich Anfang Marz Sonntagabend getroffen hatte.

Da waren sicher 5-8 bulgaren, 3 madels aus roemenie , einige deutsche wie eine Wunderschone jungfrau Lena aus Dortmund. eine grose Deutscha frau mit rot har. eine polnisch spanische mit dicke titten, ein Scharzwe perle aus? kein ahnung, ziemlich gros aber eine wunderschone Frau.

Ich sprach mit einer Frau , amalia aus Roemenie die sagte dass sie Holandisch war.aus Den Haag..ihre accent sagte etwas anders und ihre sprachkenntnis war ziemlich niederig. Sie versprach richtige massage und kussen auf Zimmer...Sie war uberzeugt dass sie auch gut blasen konnte...

Noch befor wir oben waren hatte sie schon versucht eine Picolo zu bekommen und wenn ich fragte hast du lust zum Welness Bereich zu gehen sagte sie, dann sollte ich ihr extra trinken geben??? Schon dann hatte ich keine gutes Gefuhl mehr.
Nach 5 minuten habe ich meine Sachen mit nach unten genommen, nie mehr diese blonde Frau mit grose Brusten. Oben musste ich sie massieren?? und wenn ich fragte um eine Kuss sagte sie mir, meine Mutter kusse ich auch nicht... so ich mach dass nicht..tja wenn dann sie die dicke Gummie plotzlich fur Blasen in die Hand hatte , war es fur mich sicher...keine chance...

Ich bin direct zum Sauna gelaufen und da habe ich fasst 2 Stunden mit andere manner geredet und unsere Erfahrungen uber diese Damen in Dali gesprochen. Eine Kunde die was ofter in Dali kam hatte bemerkt , und auch andere Manner , dass einige Frauen versuchen dich mit zu nehmen zum Welness Bereich und dafur extra Geld zu fragen um zusammen ins Sauna zu gehn oder in die Jacuzi. Oben versuchen sie mehr dann 30 minuten oben zu bleiben, durch erst mal mit massage an zu fangen...die Service ist vor allem zoviel moglicht Geld machen...uberall extra's fragen.

glucklich hatte ich bevor in 2017 sehr gute Erfahrungen: ich glaube dass Aylin eine Turkin mit wem ich in December 2017 eine Stunde auf Zimmer war ( 100 euro) und Svetlana , Russin eine halbe Stunde und naturlich Leonie ganz andere Leistungen zeigen wenn du mit sie auf Zimmer geht...Und naturlich waren da auch Frauen die eine gute Service geben und nicht allen waren glaube ich da, aber einige manner glaubten dass eine Gruppe Frauen anwesend sind die nicht gut fur diese Laden sind und dafur bleiben viel Manner weg. Das ist schade fur die neuen weil die dann sehen das zu weinig manner da sind.

Glucklich war es Sammstag sehr voll mit Manner. Und dass gibt Hoffnung fur die Zukunft mit mehr servicekanonnen in Dali. Und dass zeigt auch dass es vielleicht mehr Frauen gibt die gute Leistungen zeigen....und naturlich sah ich auch besoffenen Manner mit Frauen ins Zimmer gehen...tja was soll mann davon sagen........ich habe eine schoene zeit gehabt, leider ohne eine servicekanon ins Bett.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.05.2018, 09:04
Ho4 Ho4 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 174
Dankeschöns: 5623
Standard Neue Eindrücke

Wieder mal ein neuer Club für mich. Diesmal ging es ins ziemlich abgelegene Parkschloss. Dieses öffnet erst um 14:00, was doch ungewöhnlich ist. Ist also kein typischer Morgen-/Tagesclub.
Angekommen bin ich an einem verschlafenen Sonntag gegen 15:00.
Der Empfang war zuerst etwas frostig, aber die Empfangsdame wurde später zunehmend netter. Ein Angebot für Rundgang als Neuling mit Girl/Empfangsdame gabs nicht. Das empfinde ich auch nicht als schlimm, da ich gerne selbst neue Locations erkunde. Und so groß ist der Laden dann auch nicht.

Im namensgebenden Schlossgebäude sind oben die Verrichtungszimmer, während unten alle anderen Angebote untergebracht sind. Insgesamt ist das schon eine ungewöhnlich schöne Location. In dem "Schloss" wurde erfolgreich die restliche Puff-Infrastruktur integriert, ohne dass es etwas von dem Charme verliert. (Außer die Spieleautomaten; die sind aber gut versteckt in der Ecke)
Besonders gut gefällt mir der größte Raum mit Sauna, Whirlpool, Fernsehecke und Dusche. Vom Whirlpool aus hat man nämlich einen guten Blick über das Geschehen und so machte ich es mir erstmal dort gemütlich.
Das "Geschehen" hielt sich aber in Grenzen. Neben mir waren am Sonntag-Nachmittag noch so höchstens 6 andere Gäste anwesend, am frühen Abend wurde es dann etwas voller. Mädels bei waren bei meinem Eintreffen auch unter 10 anwesend, später dann so 15.
Nach dem Whirpool gings in die schön heiße Sauna. Das Zimmer daneben wird gerade umgebaut.
Ansonsten gibt es noch ein kleineres Fernsehzimmer, wo Fußball läuft, einen mittelgroßen Barbereich, der in zwei weitere Räume übergeht: Der eine mit Spielautomaten und ein paar Sofas, der andere ist der Essensraum, welcher etwas klein geraten ist, wie ich finde, denn es gibt nur einen (jedoch großen) Tisch.
Der Garten macht mit Abstand die größte Fläche aus. Dieser hat sogar einen großen Teich mit Brücke. Ehemaliges Schloss halt. Das macht schon was her. Ich hatte Glück, denn es war halbwegs gutes Wetter und später wurde auch noch gegrillt. Einen Außenpool gibts auch.
Insofern könnte es im Winter bzw. bei schlechtem Wetter drinnen etwas voll werden, im Sommer hat man hier deutlich mehr Freiraum. An diesem Sonntag-Nachmittag war es aber definitiv nicht zu voll, wie beschrieben.

Zum Essen: Durchaus lecker, aber etwas fleischlastig. Es gab zuerst Buffet: Hähnchenfleisch, Kartoffelbrei, Kartoffeln mit Pilz-Sahnesoße, gefüllte Paprika, und Reispfanne (mit ein bisschen Gemüse drin). Salat und weiteres Gemüse gab es nicht. Später wurde es noch fleischlastiger, da gegrillt wurde.
Das war jetzt nicht die Auswahl, wie ich es schon in anderen Clubs dieser Preiskategorie erlebt habe, aber sehr lecker.

Zu den Mädels: Die können teilweise nicht mit dem erhabenen Ambiente mithalten. Das ergibt manchmal skurille Situationen: Man stelle sich vor, man sitzt in einem Schloss in einem Club der höheren Preiskategorie und wird so asi angemacht, als wäre man im schäbigsten Laufhaus
Als Beispiel:
Nach einer direkten Absage meinerseits wird die Stimme laut und es wird dann auch mal durch den Raum gerufen "Warum Schatz? Hast du Angst?" Also wie doof muss man als DL sein, um sowas zu rufen? Die bucht doch dann recht keiner mehr, v.a. weil alle, die sich im Raum aufhalten das mitbekommen.
Nein heißt nein, auch bei Männern. Da ist Mann natürlich keine Rechenschaft schuldig. Und Angst? Ich verstehs nicht. Denkt die jetzt, dass ich beweisen muss, dass ich keine Angst vor ihr habe und sie deshalb dann mal richtig durchficke? Keine Idee.
Ich kann ja verstehen, dass die Mädels Geld verdienen wollen und das ich als einer der einzigen Gäste im Mittelpunkt stehe. Aber ich bin auch kein Zuchthengst und mache bestimmt nicht ein Zimmer nach dem anderen nur weil wenig Gäste da sind. Nach dieser "Anmache" schon gar nicht.
Teilweise musste ich vor manchen Mädles in die Sauna "flüchten". Übertrieben ausgedrückt. So schlimm war es wirklich nicht. Ich wollte aber teilweise meine Ruhe haben, denn ein Clubbesuch hat für mich viele Facetten: Entspannung, gutes Essen und Sex. Ein Mädel machte dann die Saunatür auf, ich dachte sie wollte reinkommen. Sie wollte sich aber nur "unterhalten" und das mit offener Saunatür. Da dann auch das bekannte "warum?" kam, hat es einige Zeit gedauert eh die Saunatür wieder zu war.
Naja, ich sehe ja eher das witzige in der Situation, als wenn ich mich über so etwas aufregen würde. Zudem betrifft das ja nur manche Damen. Mit ungefähr 6-7 hatte ich Kontakt, zu den restlichen nicht.
Ich kann zwar nicht viel über die Gästestruktur sagen, schätze es aber so ein, dass das Konzept eher auf den gut situierten Herrn und Retner "vom Lande" (Ostwestfahlöen, Sauerland) zugeschnitten ist, allein wegen der Lage. Alle anderen Gäste an diesm Tag würde ich auch eher dieser Kategorie zuordnen, als z.B. dem Puff-Touristen oder den Ruhrgebiets Billig (früher Flatrate-) -Ficker. (Wäre mal interessant alle Freier zu kategoriesieren; gibts bei Bordellbesitrzern entsprechende Auflistungen? ) Einige Mädels haben hingegen den Charme eines bulgarischen Marktschreiers, wozu es zu den genannten skurilen Situationen kommt.
Meine ausführlichen Beschreibungen dazu bedeuten jetzt nicht, dass es ständig so abgeht. Ich wollte nur die Situation beschreiben. In die Kategorie Marktschreier fallen vllt. 3-4 Damen.

Ein Zimmer habe ich dann auch gemacht, mit der skinny Diana. Die Kommunikation gestaltete sich als schwierig. Deutschkenntnisse sind kaum vorhanden, Englisch halbwegs ok. Diana ist Anfang 20, natürlich aus Rumänien, hatt mittellange natürlich schwarze Haare, KF 32-34 und schöne A-Cups. Sie ist dort das einzige skinny-Girl, welches ich geshen habe. Die anderen Damen waren alle etwas besser "bestückt", wenn man das so sagen kann. Vom Service her war das zweigeteilt: Einerseits ging sie gut mit und so eine schlanke Dame in Highells im Stehen zu nehmen hat ja auch was. Andererseits muss man sagen, dass das schon Minimalservice ist. Kein Küssen (auch nicht ohne Zunge), kaum Körperküsse möglich, lecken bei ihr, Eierlecken und alles weitere, was Spaß macht nur gegen Aufpreis (nicht von mir genutzt). Für ein Zimmer mit gutem Service hätte man wohl 100 hinlegen müssen. Und selbst dann gibts kein ZK. Negativ muss ich auch erwähnen, dass ich ihr immer gesagt habe, dass ich 30 Min Vergnügen möchte. Auf dem Zimmer hat sie aber lange versucht ein 1h-Zimmer nachzuverhandeln. Erst alsi ich so getan habe, als wollte ich nun gehen und das Zimmer abbrechen, hörte sie auf damit. Nun ich mache generell keine Stundenzimmer, schon gar nicht mit einer mir unbekannten Dame. Das hat die Dame direkt zu akzeptieren ohne nachzufragen. Punkt.
Der Sex an sich war dann aber gut! Und nach ungefähr 25 Minuten (natürlich kein Kuscheln oder sonst etwas, um die restlichen Minuten zu füllen) war ich am Duschen.

Übrigens: Man kann auch mit den Girls als Vorspiel kurz in den Pool, bevor man das Zimmer aufsucht. So was gibt es nicht oft. Vorspeil auf den Couches habe ich auch beobachtet. Ich glaube der Service ist hier nicht einheitlich sondern von Mädel zu Mädel grundverschieden.

Da ich noch eine längere Rückreise anzutreten hatte, verließe ich den Club am frühen Abend.
Mein Fazit: Ein sehr schöner Club. Ich habe gut gegessen, hatte ein mittelgutes Zimmer und habe gut entspannt. So Schulnote 2- würde ich sagen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
parkschloss dali

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de